Menü

- Wo möchtest du studieren -

Studieren in Bochum

Studium in Bochum

Studium in Bochum

Bochum ist nicht die größte Stadt des Ruhrgebietes, aber in Bochum studieren bringt dich dafür zu einem anderen Superlativ: Hier steht mit der Ruhr-Universität die größte Campusuniversität Deutschlands, welche 1965 die erste Uni-Neugründung nach dem Krieg war. Neben der RUB bietet Bochum dir acht weitere Hochschulen, die dir neben der bekannten Currywurst und dem erfolgreichsten Musical der Welt genügend Gründe liefern ins Herz des Ruhrgebiets zu ziehen.

Weitere tolle Städte zum Studieren
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Leben als Student in Bochum

Um während des Studiums in Bochum etwas zu erleben muss man gar nicht weit vom Campus weg: Der Studienkreis Film bietet Hörsaal-Kino, CT das Radio ein interessantes Programm, im Musischen Zentrum zeigen Studenten Ausstellungen und Theaterstücke und im Kulturcafé bleibt der Veranstaltungskalender bei all den Lesungen, Konzerten und Partys selten leer.

Aber gerade in den Lern- und Klausurenphasen ist man sicherlich froh, endlich die Bibliotheken der Hochschulen verlassen zu können. Dann wartet im Bermudadreieck oder im Ehrenfeld eine junge und abwechslungsreiche Szenekultur auf dich – oder Entspannung im Stadt- oder Westpark und am Kemnader See. Ein Studium in Bochum ist gar nicht so betongrau wie man denkt.

Hochschulen in Bochum

Über 40.000 Studenten allein an der Ruhr-Universität versprechen eine bunte und vielfältige Campuskultur. Wenn du ein Teil davon werden möchtest, bedeutet es aber erst einmal: ein Fach finden, bewerben und immatrikulieren. Ein Studium in Bochum ist in einer der 20 Fakultäten der unterschiedlichsten Richtungen möglich: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ingenieur- und Naturwissenschaften und Medizin. So manches Fach bietet dabei einzigartige Angebote und Möglichkeiten, die zum Ruf der „Reform-Universität“ führten. Liegen deine Interessen beispielsweise im Bereich Medizin, so profitierst du vom Bochumer Modell. Zieht es dich mehr in den historischen, künstlerischen oder archäologischen Bereich, bietet die Ruhr-Universität mit der Kunstsammlung inklusive Antikenmuseum einen Einblick in die fachlichen Gegenstände auf dem eigenen Campus.

Durch viele weitere fächerübergreifende Einrichtungen und die Universitätsallianz Metropole Ruhr wirst du während deines Studiums in Bochum auch viel abseits deiner Fächergrenzen mitnehmen können.

Ist die Ruhr-Uni als eine der zehn größten Universitäten etwas zu groß für deinen Geschmack? Gerade im technischen Bereich bietet die Hochschule Bochum und die Technische Fachhochschule Georg Agricola (TFH) ein interessantes Alternativprogramm für dein Studium in Bochum an, ohne, dass du dabei weitere Wege hast: Die Hochschule grenzt direkt an die Universität und die TFH liegt innenstadtnah gegenüber des Bergbaumuseums. Auch der wirtschaftliche Nachwuchs muss nicht unbedingt an der RUB ausgebildet werden. An der EBZ Business School und der FOM Hochschule für Oekonomie & Management kannst du an renommierten Einrichtungen in Bochum studieren.

Neu in der städtischen Hochschullandschaft ist der Gesundheitscampus nahe der Ruhr-Universität, wo die 2009 gegründete Hochschule für Gesundheit Anlaufstelle für Studiengänge wie Pflege, Physiotherapie oder Hebammenwissenschaften ist.

Abseits des größten Campus‘ Deutschlands finden sich in der Stadt auch die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und der Fachbereich Sozialversicherung der FH des Bundes für öffentliche Verwaltung.

Zugegeben – das klingt alles eher unkreativ. Aber auch dieses Bedürfnis kannst du hier ausleben. Als Teil der Folkwang Hochschule bietet die Schauspielschule Bochum eine Ausbildung zum Schauspieler an. Mit Zukunft, wie die Absolventen beweisen: Neben Dietmar Bär, Peter Lohmeyer oder Michael Kessler hat auch Uwe Ochsenknecht hier einst studiert. Reicht dir aber das normale Fächerangebot der Universität aus, kannst du immer noch im campuseigenen Musischen Zentrum deine kreative Ader in eigenen oder fremden Produktionen und Projekten ausleben.

Insider-Tipps

  • Entspannen im Grünen

    Perfekt zum Lernen oder für die freien Tage ohne Bücher und Seminare: West- und Stadtpark sowie der Kemnader See bieten dir ausreichend Erholung, um die Batterien für die nächsten Tage wieder aufzufüllen. Mit Sportgeräten oder Tretbooten kommt auch die körperliche Betätigung bei Bedarf nicht zu kurz.

  • Bochum musikalisch

    Gleich zwei Großereignisse verschönern den Sommer in Bochum: Der Musiksommer und Bochum Total. Letzteres gilt als eines der größten kostenlosen Musikfestivals Europas und wartet vor allem im Bermudadreieck mit bekannten Acts und Nachwuchskünstlern auf. Abseits der beiden Festivals lohnen sich Locations wie die Rotunde, die Zeche oder zahlreiche Bars im Bermuda, die nicht nur bei Partys und Konzerten gute Musik bieten.

  • Bochum kulinarisch

    Nicht nur das gleichnamige Gourmet-Festival in der Bochumer Innenstadt dürfte dir das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen: Ob die überregional bekannte Bochumer Currywurst, der Herbert Grönemeyer einst einen Hit widmete, oder Eisdielen wie der Kugelpudel oder I am Love und das Stockbrot-Restaurant Knüppelknifte – in Bochum wird man auch mit studentischem Geldbeutel satt.

Wusstest du schon, dass...

…die Architektur der Ruhr-Universität einen Hafen darstellen soll?

…das 1973 eröffnete „Uni-Center“ einst als größte Baustelle Europas galt?

…das SolarCar Team der Hochschule Bochum erfolgreiche Solarfahrzeuge baut, die auch schon die Welt umrundeten?

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten