Menü

- Wo möchtest du studieren -

Studieren in Düsseldorf

Studium in Düsseldorf

Studium in Düsseldorf

Man muss das Studium in Düsseldorf ja kaum schmackhaft machen: Die längste Theke der Welt wird schon seit Ewigkeiten besungen, die Kunstakademie ist eine der bekanntesten ihrer Art, der Ruf als Modestadt lockt jung und alt und in der fünften Jahreszeit wird aus der Landeshauptstadt eine Karnevalshochburg. Doch zwischen Altbier und Moderne gibt es noch so viel zu entdecken, dass sich ein genauerer Blick an den Rhein durchaus lohnt.

Weitere tolle Städte zum Studieren
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Leben als Student in Düsseldorf

Zugegeben – als Landeshauptstadt, Wirtschaftszentrum und Standort von Banken und Börsenunternehmen ist Düsseldorf natürlich nicht unbedingt im unteren Preissegment anzusiedeln. Interessanterweise ist die bekannte Düsseldorfer Altstadt nicht das teuerste Viertel der Stadt, wenn es um ein Dach überm Kopf geht. Auch Flingern oder Benrath gelten als relativ preiswert. Um ein ausgeprägtes Nacht- und Kulturleben brauchst du dir in der zweitgrößten Stadt NRWs selbstverständlich keine Sorgen machen. Als Student in Düsseldorf zu leben beschert auch eine hohe Lebensqualität, wie internationale Umfragen immer wieder zeigen. Gibt schlimmeres, oder?

Hochschulen in Düsseldorf

Vielleicht ist es einfacher aufzuzählen was Düsseldorf alles nicht ist. So ist die Stadt am Rhein nicht arm an Hochschulen – ganze 22 Stück verteilen sich in der Landeshauptstadt. Allen voran stehen selbstverständlich die Kunstakademie und die Heine-Universität.

Das Studium in Düsseldorf ist an der Heinrich-Heine-Universität erst 1965 möglich – was bei all der städtischen Tradition etwas anachronistisch klingen mag, dem Ruf aber nicht schadet. Insgesamt fünf Fakultäten bieten ein breites Spektrum an Fächern aus den Bereichen Jura, Wirtschaft, Philosophie, Medizin und Naturwissenschaften an. Das klingt zugegebenermaßen etwas wenig, aber keine Sorge: Die Fakultäten sind im Inneren stark strukturiert, so dass zur Philosophischen Fakultät innere Verbünde verschiedener Bereiche wie „Kultur, Kunst und Medien“ oder „Gesellschaft“ gehören, die wiederum Fächer wie „Modernes Japan“, „Jüdische Studien“ oder „Sprache und Information“ anbieten. Ach – und natürlich auch die Klassiker wie Germanistik, Geschichte oder die namensgebende Philosophie.

Ist dir die Kunstgeschichte an der Heine-Universität mit zu wenig Praxis bestückt, dann solltest du es an der berühmten Kunstakademie versuchen, die seit 1773 Nachwuchskünstler in die weite Welt entlässt. Dem Kunstliebhaber dürften die Namen der Alumni und ehemaligen Professoren ein Leuchten in die Augen zaubern: August Macke, Jospeh Beuys, Nam June Paik, Gerhard Richter oder Paul Klee, um nur einige zu nennen. Große Fußstapfen und gleichzeitig sicherlich ein Hort der Inspiration.

Studieren in Düsseldorf ist aber auch in anderen Bereichen eine gute Idee – unabhängig davon, wie speziell das Angebot für dich sein soll. Ein größeres Spektrum bieten beispielsweise die Fachhochschule und die Fliedner Fachhochschule an. Hast du bereits sehr genaue Vorstellungen von deinem Studium in Düsseldorf und weißt welche Richtung es beruflich einmal werden soll, dann kannst du dich auch umsehen, ob es dafür unter den 22 Hochschulen nicht sogar die perfekte Institution dafür gibt. Ob das Deutsche Diabetes-Zentrum, das Max-Planck-Institut für Eisenforschung oder die AMD Akademie Mode & Design – Düsseldorf hat seine großen Sparten und bildet speziell darin natürlich auch sehr gern neuen Nachwuchs aus. Schließlich soll es auch in Zukunft so bleiben. Bei einem Studium in Düsseldorf erwartet dich also nicht nur viel Abwechslung sondern gleichzeitig auch eine sehr gute Ausbildung.

Insider-Tipps

  • Bühnen der Stadt

    Dass eine Stadt mit renommierter Kunstakademie vermutlich viele Museen hat – logisch. Doch auch die Theater der Stadt sind nicht zu verachten. Allen voran natürlich das Schauspielhaus, aber auch das Forum Freies Theater, das Marionetten-Theater oder verschiedene Kabarettbühnen wie das Kom(m)ödchen tragen zu einem unterhaltsamen Kulturleben in Düsseldorf bei.


  • Unterbacher See

    Immer nur am Rheinufer sitzen macht keinen Spaß mehr? Versuch es mal am Unterbacher See, hier gibt es Naherholung par excellence. Du kannst schwimmen, segeln, minigolfen, campen, Tretboot fahren, joggen, … machen wir es kurz – Spaß und Freizeit am beliebtesten Naherholungsziel Düsseldorfs.

  • Alt und Neu

    Die Altstadt ist bekannt als längste Theke der Welt und beherbergt überregional bekannte Lokale wie Uerige oder die Brauerei Schumacher. Wenn es moderner und jünger sein soll: Der Medienhafen mit seinen modernen und künstlerischen Bauten beheimatet verschiedene Clubs, Discos und Lokale, die auch die einheimische Prominenz gerne anlockt.

Relevante Studiengänge

Wusstest du schon, dass...

…die Tradition der Universität unter anderem auf Initiativen Napoleons zurückgeht?

…der Streit um die Benennung der Uni nach Heinrich Heine über 20 Jahre dauerte?

…Kunstakademie-Absolvent und –Professor Gerhard Richter 2010 mit über 25 Mio. € den höchsten Werkpreis für einen lebenden Künstler erzielte?


- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten