Menü

- Wo möchtest du studieren -

Studieren in Leipzig

Studium in Leipzig

Studium in Leipzig

Der wohl berühmteste Student Leipzigs, ein gewisser Johann Wolfgang von Goethe, lobte die Stadt einst mit der Aussage, Leipzig sei ein klein Paris und bilde seine Leute. Klingt ganz so als wäre ein Studium in Leipzig eine ziemlich gute Idee. Auch abseits der namhaften Studenten war Leipzig stets ein wichtiges Zentrum für Bildung, Wirtschaft und Kultur, wodurch dich ein breites Spektrum an Möglichkeiten zum Studieren in Leipzig erwartet. Allein die 1409 gegründete Universität bietet große Fußstapfen zum Ausfüllen an – reizvoll, oder?

Weitere tolle Städte zum Studieren
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Leben als Student in Leipzig

Wie die Fakultäten so verteilen sich auch die Studenten in ganz Leipzig. Gerade die zentrumsnahen Stadtteile erfreuen sich hoher Beliebtheit, unter anderem weil sich hier die Kreativwirtschaft angesiedelt hat, aber auch der ein oder andere gute Club, kleinere Kinos und charmante Cafés und Bars. Besonders die Südvorstadt, Plagwitz oder Connewitz ziehen Studenten an – was natürlich nicht heißt, dass die Innenstadt nichts zu bieten hat außer den Zeitzeugen der Stadtgeschichte. Mit dem Barfußgässchen, der Moritzbastei und den Einkaufsmeilen wirst du auch hier viel Zeit verbringen können.

Hochschulen in Leipzig

In ihrer über 600-jährigen Geschichte hat die Alma Mater Lipsiensis so manchen Studierenden kommen und gehen sehen. Namen wie Richard Wagner, Robert Schumann, Friedrich Nietzsche, Erich Kästner oder Angela Merkel hingen hier einst an den Lippen ihrer Dozenten. Du siehst: Schon die kleine Auswahl an namhaften Studierenden lässt ein breites Fächerspektrum zum Studieren in Leipzig vermuten. Ein Angebot, das heute von knapp 30.000 Studenten gern genutzt wird.

Insgesamt 14 Fakultäten und verschiedenste zentrale Einrichtungen innerhalb der Stadt bilden nicht nur architektonisch eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne. Zum Lernen geht es in die klassizistischen Gemäuer der Universitätsbibliothek Albertina während die Mensa in einem modernen Neubau direkt im Zentrum neben dem sogenannten Uni-Riesen verortet ist. Das Studium in Leipzig findet zwar nicht auf einem großen Campus statt, dafür bietet die Aufteilung der Einrichtungen vor allem für Neulinge in der Stadt gleich die Gelegenheit auf dem Weg von A nach B neue Ecken in Leipzig zu entdecken.

Gerade die Fächer Soziologie und Psychologie und die damit verbundene „Leipziger Schule“ genießen noch heute einen sehr guten Ruf. Möchtest du lieber künstlerisches in Leipzig studieren? Das geht an einer ebenso traditionellen und renommierten Einrichtung, der Hochschule für Grafik und Buchkunst, deren Geschichte in der Mitte des 18. Jahrhunderts begann. Als eine der bekanntesten Kunsthochschulen des Landes zeichneten und malten sich hier schon Goethe und Neo Rauch durch ihre Seminare. Natürlich bietet Leipzig als Musikstadt auch was für die Liebhaber der guten Töne. An der 1843 entstandenen Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ kannst du in den entsprechenden Fächern auf den Spuren der großen und bekannten Musiker Leipzig wandeln.

Neben der Kunst- und der Musikhochschule kannst du dein Studium in Leipzig aber auch an der dritten großen Hochschule, der Handelshochschule Leipzig, beginnen. Mit dem Gründungsjahr 1898 ist sie zwar die jüngste, aber das ändert nichts daran, dass sie im deutschlandweiten Vergleich als eine der besten Business Schools gilt.

Auch im Bereich Fachhochschulen hat Leipzig einiges zu bieten. Als größte FH Sachsens bietet die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur über 6000 Studierenden eine akademische Heimat. Erweitert wird die Möglichkeit eines Studiums in Leipzig auch durch exotisch anmutende Einrichtungen wie der Hochschule für Kreativitätspädagogik und andere kleinere Studienorte.

Insgesamt ist studieren in Leipzig auf jeden Fall eine sehr gute Idee, auch wenn man von all den Persönlichkeiten, Errungenschaften und Superlativen auf den ersten Blick etwas erschlagen wird. Trotzdem kann man in Leipzig unbeschwert studieren – und das ist doch das Wichtigste.

Insider-Tipps

  • Zooschaufenster im Rosental

    Direkt in der Stadt erstreckt sich das grüne Rosental und bietet vor allem an sonnigen Tagen einen perfekten Platz zum Lernen oder Entspannen. Besonders interessant ist es natürlich am Zooschaufenster des Zoo Leipzig, der direkt nebenan ist. Hier erhältst du einen kleinen Einblick in die Safari-Landschaft des modernen Zoos. Und wann lernt man schon mal neben einem Zebra?


  • Die Karli

    Auf der Karl-Liebknecht-Straße geht einiges, nicht zuletzt bewiesen durch den eigenen Stadtführer nur für diese Straße. Hier findest du Blumen, Bücher, Boutiquen – aber auch Wein, über 20 Kneipen, Bars und Cafés und über 10 Dönerbuden. Und dazwischen hat es sich auch so manche Kultureinrichtung wie die VEB Feinkost oder die naTo Leipzig gemütlich gemacht. Ein Szeneviertel auf einer Straße C

  • Neuseenland

    Einst umgaben Leipzig jede Menge Tagebau-Gruben. Mittlerweile sind diese Gruben stark frequentierte Orte geworden. Woran das liegt? Sie wurden mit Wasser gefüllt und gelten nun als Leipziger Neuseenland. Über 20 Seen laden ein zum Planschen, Sonnen oder zu sportlichen Aktivitäten wie Rudern, Wildwasserfahrten 

Wusstest du schon, dass...

…Angela Merkel als Studentin den Studentenclub Moritzbastei mit aufbaute?

…die Musikhochschule deutschlandweit die meisten individuell geförderten ausländischen Musik-Studenten ausbildet?

…an der Uni Leipzig die weibliche Form für beide Geschlechter gilt, man also „Herr Professorin“ sagt?

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten