Menü

- Studiengänge von A-Z -

Biomedizin Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Biomedizin

Das Biomedizin Studium stellt eine Schnittstelle zwischen Medizin und Biologie innerhalb der Humanbiologie dar. Hierbei stellt sich natürlich nun die Frage, ob sich auch der NC in Biomedizin ähnlich streng verhält wie es beispielsweise in der Medizin der Fall ist. Auch kannst du dich hier über andere Auswahlverfahren informieren, falls der NC in Biomedizin an der entsprechenden Universität nicht das Zulassungskriterium darstellt. Zudem ist es sicherlich ebenfalls interessant für dich zu erfahren, welche Möglichkeiten du hast, den NC zu umgehen, um somit doch noch in deinem favorisierten Fach zu studieren.

Der NC in Biomedizin

In Deutschland gibt es eine ganze Palette an Studienmöglichkeiten im biomedizinischen Bereich. Daher solltest du dir im Vorfeld die einzelnen Teildisziplinen noch einmal genau anschauen und für dich herausfinden, was du denn studieren möchtest, denn allein hier kann innerhalb der Biomedizin der Numerus Clausus schwanken. Biomedizin an sich, welche auch Molekulare Medizin genannt wird, kannst du nicht an allen deutschen Universitäten finden und die Studienplätze dafür sind auch leider sehr begrenzt. Daraus resultiert der strenge NC in Biomedizin, der im Wintersemester 2014/15 zwischen 1,0 und 1,5 liegt. Zwar zeigt sich hier tatsächlich ein etwas größerer Spielraum hinsichtlich des NC als im Medizinstudium, doch zumeist bieten die einzelnen Universitäten nur sehr geringe Platzzahlen für 30 bis etwa 60 Studierende an. Auch vorherige Semester hatten einen ähnlichen NC in Biomedizin, der sich bei einem Wert von 1,3 einpendelte.

An Universitäten wie Bonn oder Rostock hat sich für die begrenzte Anzahl an Studienplätzen zudem ein leicht abgewandeltes Auswahlverfahren durchgesetzt. Hier zählt deine Abschlussnote zu etwa 51 Prozent, während deine Noten in Mathematik, Deutsch und den Naturwissenschaften zu einem etwas geringeren Prozentsatz ebenfalls hineinfließen. Auch bisherige Berufsausbildungen haben zu einem kleinen Prozentanteil Einfluss auf das Auswahlverfahren. Aus diesen drei Kriterien bildet sich dann ein Wert, der über deine Zulassung entscheidet. An anderen Universitäten setzt man neben dem NC in Biomedizin auch auf Auswahlgespräche. Ähnlich einem Bewerbungsgespräch hast du hierbei die Gelegenheit, der Universität direkt zu verdeutlichen, warum du am geeignetsten für den Studienplatz in der Biomedizin bist.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Aufgrund der sehr begrenzten Platzzahlen in dem Studiengang der Biomedizin hast du leider kaum Ausweichmöglichkeiten, falls dein NC – oder die anderen geschilderten Qualifikationen – nicht ausreichend sind. An einigen Universitäten haben bereits absolvierte Praktika oder Berufsausbildungen positiven Einfluss auf den NC in Biomedizin. Natürlich kannst du aber darüber nachdenken, ob du dein Studium außerhalb von Deutschland absolvieren möchtest. In anderen Ländern ist das Angebot an Studienplätzen in der Biomedizin größer, teilweise fällt sogar eine NC-Begrenzung weg. Auch kannst du dir das Angebot an biomedizinischen Studiengängen wie Biotechnologie oder Applied Life Science an den deutschen Universitäten anschauen, denn auch hier finden sich oft abgeschwächte NC-Werte.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Biomedizinische Chemie
Biomedizinische Technik
Biomedizinische Analytik

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten