Menü

- Studiengänge von A-Z -

Biotechnologie Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Biotechnologie

Da die Arbeitsaussichten für Absolventen sehr gut sind, wollen so viele Abiturienten in dem Fach ein Studium beginnen, dass der Numerus clausus für Biotechnologie nicht ganz einfach zu erreichen ist. Aber es macht Sinn, dass er so hoch ist: Wer ungern lernt, ist in diesem Studium falsch. Fächerübergreifend müssen hier viele Fakten verinnerlicht werden, während gleichzeitig das neu erworbene Wissen direkt praktische Anwendung findet. Du solltest auf jeden Fall eine starke Affinität zu den Naturwissenschaften haben, denn diese begleiten dich das ganze Studium über und durch deinen Berufsalltag. Bei der Wahl deiner Universität solltest du aber nicht nur nach dem jeweiligen NC in Biotechnologie schauen.


Der NC in Biotechnologie

Je nach Universität und nach Semester schwankt für Biotechnologie der Numerus clausus: Was in einem Jahr für dich unerreichbar erscheint, kannst du im nächsten Jahr vielleicht schon spielend meistern. Doch solltest du deine Wunschuniversität in diesem Fach sorgfältig auswählen, da das Studienangebot stark voneinander abweichen kann. Die Biochemie ist ein vielschichtiges Fach, das die Studenten auf sehr unterschiedliche Jobs in der Lebensmittel- und der Pharmabranche, in der Textilindustrie, der Land- und der Energiewirtschaft sowie im Umweltschutz vorbereitet. Daher ist es am besten für deine Aussichten und deine Ausbildung, wenn du von Anfang an weißt, was dein Schwerpunkt sein soll. Dann kannst du erst nach dem Angebot und erst in zweiter Linie nach dem NC in Biotechnologie schauen.

An allen Universitäten stehen zunächst die Grundlagen von Physik, Chemie und Mathematik auf dem Lehrplan, aber auch von Biochemie, Mikrobiologie, Verfahrenstechnik und Genetik. Was danach kommt, ist von Universität zu Universität unterschiedlich. Manche Institute erlauben dir die spezielle Qualifikation Molekulargenetik, Zellkulturtechnik oder technischer Biochemie, während andere Schwerpunktsetzungen in Anlagentechnik oder Reaktortechnik ermöglichen. Achte am besten neben dem NC für Biotechnologie auch auf das Angebot drum herum: Viele Hochschulen haben ihre eigenen Labore, in denen das gelernte sofort praktisch geübt wird, und die meisten kooperieren auch mit Industrieunternehmen, in denen die Studenten Praxissemester absolvieren können. Diese praktische Erfahrung hilft dir später bei der Jobsuche sehr weiter.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Wenn in Biotechnologie der NC an deiner Wunschuniversität zu hoch sein sollte, kannst du dich erst einmal an anderen Hochschulen umsehen, ob das Studienangebot möglicherweise deinen Wünschen ähnelt: Es gibt in Deutschland zumindest sieben zulassungsfreie Studiengänge der Biotechnologie oder eines eng artverwandten Fachs wie etwa Bioprozesstechnik an der Technischen Universität München, biotechnische Chemie an der Technischen Universität Ilmenau oder Bio- und Nanotechnologien an der Fachhochschule Südwestfalen. Findest du hier nichts, was deinen Vorstellungen entspricht, kannst du an der Technischen Universität Darmstadt oder an der Universität Rostock an Eignungstests teilnehmen. Alternativ kannst du dich aufs Warten einrichten, was zumindest an der Fachhochschule und der Universität Bielefeld nicht unendlich lange dauern würde: Nach vier Semestern hast du nach dem aktuellen Stand hier deinen Studienplatz. An der Technischen Universität Dresden hingegen lohnt sich das Warten nicht, da du hier gerade neun Semester Geduld mitbringen musst – das ist zu viel Zeit, um sie mit sinnvollen Praktika anzufüllen.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Pflanzenbiotechnologie
Biosystemtechnik
Pharmabiotechnologie / Medizinische Biotechnologie

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten