Menü

- Studiengänge von A-Z -

Forensik Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Forensik

Fasziniert dich die Arbeit der Rechtsmediziner, die dank ihrer speziellen Ausbildung der Polizei und den Gerichten Beweise für Verbrechen liefern können, kannst du nachprüfen, ob du den NC für Forensik erreichst. Der Studiengang wird nicht häufig in Deutschland angeboten und ist stark interdisziplinär aufgebaut. Du solltest dafür starkes naturwissenschaftliches Interesse und analytisches Denkvermögen mitbringen. Außerdem ist neben der naturwissenschaftlichen Fachrichtung inzwischen auch ein digitaler Schwerpunkt entstanden, da sich in Computern und anderen Medien von Fachleuten auch zahlreiche Spuren finden lassen, um Verbrecher zu überführen. Diese Unterscheidung solltest du im Hinterkopf behalten, wenn du für Forensik den Numerus clausus überprüfst.

Der NC in Forensik

Das rein naturwissenschaftlich geprägte Bachelorstudium dieser Fachrichtung wird aktuell nur an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg angeboten. Der NC in Forensik liegt hier aktuell bei 2,0. Du solltest, wenn du hier dein Studium aufnehmen möchtest, über gute Englischkenntnisse verfügen, da die Vorlesungen teils auf Deutsch und teils auf Englisch abgehalten werden. Auf dem Lehrplan stehen Mathematik, allgemeine und organische Chemie, Physik, forensische Analytik, biologische und materialwissenschaftliche Grundlagen, das forensische Arbeitswesen und Rechtskunde. Entsprechend musst du nicht nur den NC in Forensik erreichen, sondern auch breit gefächerte Interessen und große Lernbereitschaft mitbringen. Bereite dich außerdem auf eine Praxisphase während deines Studiums vor.

Möchtest du einen doppelten Schwerpunkt setzen, besteht die Chance, in Mittweida den Studiengang Allgemeine und Digitale Forensik zu belegen. Hier bekommst du auch die naturwissenschaftlichen Grundlagen beigebracht, erfährst aber auch alles Wichtige für die computergestützte Aufklärung von Verbrechen. Dabei wird viel Wert darauf gelegt, die jeweils neu entwickelten Methoden miteinzubeziehen. Auch viele Polizeibeamte nutzen das Angebot der Hochschule Mittweida, um sich weiterbilden zu lassen. Hier brauchst du für das Studium keinen NC in Forensik. Hast du deinen Abschluss gemacht, kannst du dein Wissen entweder in einem Masterstudium vertiefen oder dich beispielsweise bei Kriminalämtern bewerben. Da aber gerade das naturwissenschaftliche Studium sehr analyse- und chemielastig ist, stehen dir auch Berufsfelder in den Naturwissenschaften offen, beispielsweise in Chemielaboren.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Interessierst du dich auch für digitale Forensik, ist das Studium in Mittweida perfekt geeignet, da es hier keinen NC für Forensik gibt. Möchtest du lieber die rein naturwissenschaftliche Ausbildung absolvieren, musst du dich gegebenenfalls an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg auf bis zu acht Wartesemester einstellen. Allerdings sind das gleich vier Jahre, die du auch sinnvoller nutzen kannst. Besser ist es, einen anderen Studiengang zu wählen und dich später zu spezialisieren. Möchtest du ohne NC Forensik studieren, bringt es nichts, dich für Medizin zu bewerben, da hier der NC meist sehr hoch ist. Aber es bietet sich zum Beispiel der Studiengang Analytische Biochemie an der TU Nürnberg an. Hast du hier deinen Bachelorabschluss erreicht, kannst du dich für den Masterstudiengang bewerben, in dem Analytik, Diagnostik und Forensik zu den unterrichteten Modulen gehören.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Rechtsmedizin
Forensische Psychologie / Psychiatrie
Ballistik
IT-Forensik

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten