Menü

- Studiengänge von A-Z -

Immobilienmanagement Studium: Alle Infos

Die beliebtesten Unis für dieses Fach
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Du willst Immobilienmanagement studieren? Informiere dich hier

Das Studium Immobilienmanagement ist ein noch recht junges Fach und entspringt dem Bedarf Profis in der Planung, Vermarktung und Verwaltung von Immobilien. Ob Wohnhäuser, Gewerbeflächen oder ganze Straßenlandschaften – überall, wo ein Haus steht, ist auch jemand vorhanden, der es verwaltet. Um eine solche Aufgabe zu übernehmen, wirst du im Immobilienmanagement Studium umfangreich in verschiedenen betriebswirtschaftlichen Bereichen geschult und lernst Gebäude hinsichtlich ihrer Qualität zu analysieren. Du erhältst Einblicke in den internationalen Immobilienmarkt und wirst in Rahmen von Projektarbeiten die Übernahme, den Verkauf oder den Abbau von Gebäudeschäden planen. Dabei ist das Immobilienmanagement Studium stark praxisbezogen, denn in den meisten Fällen bieten Fachhochschulen oder private Hochschulen den Studiengang an.


Klischee-Vorstellung vs. Realität

Was stimmt, was nicht

»Immobilienmanagement ist ein Modestudiengang.«

Das Immobilienmanagement Studium gibt es in der Tat noch nicht sehr lange, es wird allerdings bereits an über zwei Dutzend Hochschulen in Deutschland angeboten. Da in den letzten Jahren der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften im Immobilienbereich stark angestiegen sind, eröffnet dir ein Immobilienmanagement Studium auch eine gute berufliche Perspektive.

Mehr lesen
»Wer BWL mit Häusern machen will, sollte Immobilienmanagement studieren.«

Ganz so einfach ist es nicht, denn im Immobilienmanagement Studium steckt auch ein Teil Bautechnik drin. Wer nämlich nicht weiß, wie Gebäude gebaut werden, welche Materialien zum Einsatz kommen oder wie sich einzelne Gebäudeformen voneinander unterscheiden, kann diese auch schlecht finanztechnisch beurteilen.

Mehr lesen
»Wie alle Manager sitzen auch Immobilienmanager nur am Schreibtisch.«

Ganz falsch. Gerade für die Analyse und Beurteilung von Gebäudezuständen müssen in diesem Beruf viele Außentermine wahrgenommen werden, um sich ein persönliches Bild vom jeweiligen Bau machen zu können.

Mehr lesen

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Immobilienwirtschaft
Grundstück aussuchen, kaufen, Haus draufsetzen – ganz so einfach ist es nicht. In der Immobilienmanagement Spezialisierung Immobilienwirtschaft lernst du, wie es überhaupt dazu kommt, das Gebäude dort gebaut werden, wo sie stehen. Dazu gehören Kenntnisse aus der Wohnungs-, Energie- und Umweltpolitik, der Stadtplanung und Wissen um finanzpolitische Aspekte, welche die Immobilienlandschaft betreffen. Auch auf die Rechtslage wird ein Blick geworfen, damit du verstehst, welche unterschiedlichen Bedingungen bestehen, die den Rahmen für die Immobilienplanung bilden. Für einen Blick über den Tellerrand sorgen Seminare über internationale Immobilienmärkte.
Bauprojektmanagement
Bevor eine neue Immobilie verwaltet werden kann, muss sie natürlich erst gebaut werden. In der Immobilienmanagement Spezialisierung Bauprojektmanagement lernst du daher alles, was du brauchst um neben Architekten und Bauleitern einen Neubau zu betreuen. Dabei geht es um die Auswahl und den Einkauf von Baumaterialien, der Organisation einer guten Infrastruktur für den Bau in Abstimmung mit den lokalen Ämtern, Nutzungsprüfungen und natürlich die Qualitätssicherung. Dabei kommt es auch häufiger zu Außenterminen um dir ein persönliches Bild vom aktuellen Projektstand zu machen.
Immobilienbewirtschaftung
Immobilienbewirtschaftung, oder auch Facility Management, umfasst sämtliche Bereiche der Hausverwaltung, die nichts mehr mit dem Bau an sich, sondern dessen Nutzung zu tun haben. Wem gehört welcher Gebäudeteil, was muss verwaltet werden? Wie werden Mietverträge gestaltet, ausgelegt und wieder aufgelöst? Was tun bei Beschwerden oder Schäden am Bau? Und wer ist für die Reinigung oder für Reparaturarbeiten zuständig oder wird damit beauftragt? Immobilienbewirtschaftung ist im Immobilienmanagement eine Spezialisierung, die so tief gehen kann, dass es für auch einen eigenen Studiengang gibt.
Vermarktung, Maklertätigkeit
Wenn du verkaufsorientiert arbeiten möchtest, ist diese Immobilienmanagement Spezialisierung genau die richtige für dich. Hier lernst du Kunden für deine Immobilien zu akquirieren, Immobilien für den Kauf und Verkauf zu bewerten und entsprechende Handelsabschlüsse durchzuführen. Marktanalysen und die Erschließung neuer Segmente gehören hier auch zu den Inhalten. Dabei sind die Vermarktungsstrategien für unterschiedliche Gebäudetypen natürlich auch unterschiedlich umfangreich. Während bei einem Privatkauf die Lage des Hauses und dessen Ausstattung im Vordergrund stehen, muss bei der Vermietung von Werbeflächen von Einkaufszentren der Besucherverkehr oder die Verkaufsdichte innerhalb des Gebäudes berücksichtigt werden.

Wusstest du schon, dass...

...das höchste Gebäude der Welt 828 m hoch ist? Es ist das Burji Khalifa in Dubai. Wer darin wohnen möchte, kann auch eine Wohnung kaufen – man braucht nur lockere 1,2 Mio. Euro.

...es über 2800 Geisterstädte in Irland gibt?

...es in Deutschland rund 38,8 Mio. Wohnungen gibt? Davon sind die meisten zwischen 1949 und 1978 gebaut worden, viele sind aber auch noch älter.

Theorie
- vs -
Praxis

Gewinner: Praxis

Das Immobilienmanagement Studium wird, wie bereits erwähnt, vorrangig von Fachhochschulen oder privaten Einrichtungen angeboten. Da diese weniger die wissenschaftliche Ausbildung im Fokus haben, ist ganz klar der Schwerpunkt auf Praxisbezug gelegt. Häufig kooperieren hier auch die Dozenten mit Vertretern aus der Industrie, welche Projektmodule begleiten, Vorträge halten oder sogar nach potentiellen Praktikanten Ausschau halten. So bieten sich dir oft interessante Möglichkeiten, direkt nach oder während der Uni in den Beruf einzusteigen. Auch werden in vielen Kursen Projektarbeiten verteilt, in denen du eigenständig oder in Gruppen Aufträge zur Übung bearbeitest. So kommst du schon durch das Immobilienmanagement Studium in diverse Arbeitsprozesse rein, die du später brauchen wirst.

Die meiste Zeit im Studium verbringst du mit…

  • …Mathe und diversen Formeln.
  • …dem Verstehen der unterschiedlichsten Perspektiven einer Immobilie.
  • …Nutzern, Betreibern, Eigentümern, Dienstleistern und Banken, mit denen du dich in der Uni beschäftigen wirst.
  • …der Erkenntnis, das Theorie und Praxis nicht immer nah beieinander liegen.
  • …Praktika.

Beispiele für Vorlesungen & Seminare

  • - Immobilienbewirtschaftung
  • - Immobilienrecht
  • - Einführung in SAP ERP
  • - Wirtschaftsenglisch
  • - Rechnungswesen

Mögliche Master-Studiengänge

International Management und Immobilienmanagement - Architektur-Projektentwicklung - Internationales Facility Management - Facility Management - Bauprozessmanagement und Immobilienwirtschaft - Bauingenieurwesen, Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung - Construction and Real Estate Management
Willkommen an der Uni

Tipps für Erstis

1. Sei neugierig:

Der Immobilienmarkt ist schon immer lebendig und bisweilen auch stürmisch gewesen. Je besser du dich mit dem Geschehen in der Immobilienbranche auskennst, umso besser für dein Immobilienmanagement Studium. Entsprechende Fachzeitschriften und Onlinejournale sowie ein einfacher Blick in die Tagespresse liefern dir da viel Input. Dabei lohnt sich auch ein Blick über den Tellerrand in die Politik, bzw. über Ländergrenzen hinweg in internationale Immobilienmärkte.

2. Sei fit im Vokabellernen:

Vom „A méta Geschäft“ über „Real Estate“ bis zur „Zession“ – dich erwarten einige Fachbegriffe, die du mit der Zeit drauf haben musst. Zum Lernen gibt es viele unterschiedliche Methoden, aus denen du aussuchen kannst. Ob klassisch mit einem Lernkasten, per App oder in einer Lerngruppe: Probiere ein wenig herum, aber mache es stetig. Es lernen sich weitaus angenehmer 10 bis20 Fachbegriffe pro Woche als 200 in der letzten Nacht vor der Klausur.

3. Igel dich nicht ein:

Auch wenn das für jedes Studienfach gilt, sei dir ans Herz gelegt: Lege keinen Sololauf in der Uni hin. Wenn du Immobilienmanagement studieren willst, solltest du mit einigen Gruppenarbeiten rechnen und da ist es eher hinderlich, sich nicht auch auf seine neuen Kollegen einzulassen. Ob es ums gemeinsame Lernen geht, das Ausleihen von Büchern oder um gemeinsam nach der Vorlesung bei einem Bier mal abzuschalten: Du bist in der Uni nicht alleine!

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten