Menü

- Studiengänge von A-Z -

International Business Studium: Alle Infos

Die beliebtesten Unis für dieses Fach
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Du willst International Business studieren? Informiere dich hier

Du willst mit den Großen spielen. Um die Welt kommen. Mit dem Notebook auf dem Schoß im Flugzeug einschlafen, wohlwissend, dass ohne dich der Laden nicht läuft. Du willst Karriere machen. Kurz: du bist wie geschaffen für ein International Business Studium. So hart und erfolgreich deine spätere Karriere verläuft, wird dann allerdings auch schon dein Studium sein. Denn neben einem umfangreichen Stundenplan, der an ein BWL Studium angelehnt ist, wirst du mindestens eine Fremdsprache studieren und vieles über die Wirtschaft, ihr globales Funktionieren und die interkulturellen Beziehungen zu deinem Wahlland lernen und verinnerlichen. Da bleibt der ein oder andere Auslandsaufenthalt natürlich auch nicht aus, wenn du International Business studierst.

Klischee-Vorstellung vs. Realität

Was stimmt, was nicht

»Du musst vor Studienbeginn schon länger im Ausland gewesen sein.«

Du bist nicht als Au Pair ein Schuljahr in den USA gewesen oder hast nach dem Abi ein paar Monate Work & Travel betrieben? Das ist keine Schande. Nicht jeder hat zu Schulzeiten die Mittel oder die Zeit um Auslandserfahrungen zu sammeln. Deswegen ist der Anteil im International Business Studium für das Aneignen einer Fremdsprache auch recht hoch angesetzt und setzt WÄHREND des Studiums Auslandsaufenthalte voraus. Und dafür bietet jede Uni in aller Regel auch Unterstützung bei der Organisation.

Mehr lesen
»Ein International Business Studium ist nichts Halbes und nichts Ganzes.«

„Statt eine Hälfte BWL und eine Hälfte Sprachwissenschaften zu machen, sollte man lieber ein vollwertiges BWL Studium abschließen und nebenbei ins Ausland gehen für denselben Effekt“, raten ganz gerne mal Experten – aus anderen Studiengängen natürlich. Wie sinnvoll oder sinnlos ein Studiengang für dich ist, kannst du aber letztlich nur selbst herausfinden. Vielleicht ist es nämlich gerade der Mix aus beiden Bereichen, die das International Business Studium für dich interessant machen. Und falls du im Laufe der ersten zwei Semester feststellst, dass dich doch nur die Sprachwissenschaft interessiert, kannst du immer noch das Fach ohne Probleme wechseln.

Mehr lesen
»International Business studiert man, um einen geilen Titel im Abschluss zu haben.«

Erstmal: Jeder Abschluss ist geil und vollwertig. Egal, ob in Ökotrophologie, Philosophie oder nach einem International Business Studium. Letztlich kommt es nämlich darauf an, was du Geiles mit deinem Abschluss anstellst. Das kann nach dem Bachelor ein Master sein oder auch direkt noch ein zweiter Bachelor – oder der Wechsel ins Berufsleben. Das ist alles möglich. Du musst mit der Zeit nur herausfinden, was du willst. Du weißt es schon? Geil!

Mehr lesen

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Logistik
Gelangen Autos Made in Germany in die USA? Welche Bestimmungen machen Fair Trade aus? Und sitzt man in der Logistik den ganzen Tag nur vor Excel-Tabellen? Eine International Business Spezialisierung in Logistik lohnt sich für alle Organisationstalente, die sich weniger für das Verschieben von Zahlen, sondern den Import und Export und dessen Umsetzung interessieren. In der Uni bringt man dir dafür die notwendigen Grundlagen und Strukturen bei, damit du in der Logistikbranche nicht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr siehst. Beziehungsweise deine zu bewegenden Produkte.
Marketing
Die Vermarktung der eigenen Waren, Dienstleistungen und gar der eigenen Unternehmensmarke ist eine wichtige Aufgabe, die deren Bestehen nachhaltig mitbestimmt. Und gerade auf internationaler Eben ist das Marketing nochmal um einiges komplexer, als wenn man nur Werbung in der Heimatstadt machen muss. Andere Länder, andere Sitten – und damit ist auch immer eine andere Zielgruppenansprache gefordert. In International Business eine Spezialisierung in Marketing einzuschlagen macht auf jeden Fall Sinn, wenn du diese Herausforderungen später angehen willst und dein Unternehmen global groß rausbringen willst.
Personalmanagement
Jedes Unternehmen, egal ob groß oder klein, muss einen guten Draht zu seinen Mitarbeitern haben. In der International Business Spezialisierung in Personalmanagement lernst dazu neben der Verwaltung und der Lohnabrechnung der Kollegen auch das Erkennen und Fördern von Talenten kennen und wirst dich mit Personalmarketing und Employer Branding beschäftigen. Scheu solltest du für diesen Job nicht sein. Du wirst nämlich mit einer Menge Menschen zu tun haben – schließlich arbeitest du mit allen Abteilungen zusammen, oder auf internationaler Ebene sogar mit euren Niederlassungen in den verschiedenen Ländern.
Unternehmensberatung
Je größer Unternehmen werden, umso wichtiger ist es, dass die Unternehmenseigenen Prozesse reibungslos ablaufen um Kosten zu sparen und den Mitarbeitern die Arbeit zu erleichtern. Das geht manchmal nicht mehr ohne einen objektiven Blick von außen auf die internen Strukturen – und genau hier setzen Unternehmensberater mit ihrer Arbeit an. Mit einer International Business Spezialisierung in Consulting wirst du dafür mit allen analytischen Fertigkeiten ausgestattet, die du brauchst, um Businessstrukturen auf nationaler wie globaler Ebene auseinanderzunehmen und Empfehlungen auszusprechen, wie das Geschäft effizienter laufen kann.
Finance
Konzerne schieben eine Menge Geld durch die Gegend. Einen guten Eindruck gewinnt man davon wenn man sich die Zeit nimmt und den weltweiten Aktienmarkt betrachtet. Jedes Unternehmen besitzt dafür eine Abteilung, die sich nur um die eigenen Geldmittel kümmert. In Finance als International Business Spezialisierung lernst du genau diesen Bereich und seinen Aufbau kennen. Wie werden Kalkulationen durchgeführt, wie funktioniert die Buchhaltung, welche steuerrechtlichen Regelungen prallen auf internationaler Ebene aufeinander – all das lernst du in einem eher klassischen Bereich der Wirtschaftswissenschaften kennen.
Management
Manager haben Macht. Aber Manager sind nicht nur diejenigen, welche die Fäden eines gesamten Unternehmens in der Hand halten. Schließlich können sich die eigentlichen Chefs eines Büros nicht um sämtliche Belange der einzelnen Abteilungen kümmern und schalten deswegen weitere Manager als Abteilungs- oder Teamleiter dazwischen. Wenn du in International Business eine Spezialisierung im Management wählst, bekommst du die notwendigen Grundlagen theoretisch wie praktisch beigebracht, um Kollegen anzuleiten, Arbeitsergebnisse zusammenzutragen und letztlich eine Abteilung zu führen.

Wusstest du schon, dass...

…du häufig bei der Suche nach International Business Studiengängen auch International Management oder International Business und Management finden wirst? Die Studiengänge werden aufgrund ihrer starken Gemeinsamkeiten auch gerne als kombinierter Studiengang angeboten.

…seit der Gründung des Erasmus-Programms vor 26 Jahren 1 Millionen Babys von Studenten während ihres Auslandsaufenthalts gezeugt wurden?

…Chinesen ein Faible für Visitenkarten haben? Auf Geschäftsreisen nimmst du also am besten ein Etui zum Sammeln mit. Und vergiss nicht, von dir selbst auch einige im Gepäck zu haben.

Theorie
- vs -
Praxis

Gewinner: Praxis

Wenn du International Business studierst, wirst du viel mit dem lernen von Englisch, ggf. einer weiteren gewählten Fremdsprache und Mathe verbringen. Denn wie in jedem betriebswirtschaftlichen Studiengang wirst du dich auch viel mit Statistik, Finanzmathematik und Steuern beschäftigen müssen. Aber keine Sorge: Schon ab dem 2. Studienjahr sind in vielen Studiengängen auch Projektarbeiten in den Bereichen Marketing, Logistik oder Personalwesen vorgeschrieben – und nicht zu vergessen der Auslandsaufenthalt. Je nachdem, wo du International Business studieren willst, wirst du zwischen sechs Wochen und einem Jahr im Ausland verbringen und neben dem Studium auch Praktika absolvieren. Oft wird dir zum Ende des Studiums auch noch angeboten, deine Abschlussarbeit in Betreuung eines Unternehmens zu schreiben.

Die meiste Zeit im Studium verbringst du mit…

  • ...dem Lesen von Texten in englischer Sprache.
  • ...Projektarbeiten, die du in Gruppenarbeit organisierst, umsetzt und präsentierst.
  • ...dem Training von Wirtschaftsenglisch und eventuell einer weiteren gewählten Fremdsprache in Wort und Schrift.
  • ...Betriebsstrukturen und deren Analyse.
  • ...Seminaren und Vorlesungen auf Englisch.

Beispiele für Vorlesungen & Seminare

  • - Grundlagen der Beschaffung & Produktion
  • - Business in English I (Introduction to Business)
  • - Deskriptive Statistik
  • - Organisation/Personalmanagement
  • - Internationales Wirtschaftsrecht

Mögliche Master-Studiengänge

International Business - International Management - International Business Administration - BWL - International Affairs - Interkulturelle Kommunikation und Moderation
Willkommen an der Uni

Tipps für Erstis

1. Lerne deine Kommilitonen kennen:

Gerade in den Projektphasen wirst du viel mit anderen zusammenarbeiten, und je besser du dich mit deinen Kommilitonen verstehst, umso angenehmer ist auch die Zusammenarbeit über mehrere Monate hinweg. Also geht auch mal was trinken, trefft euch zum Grillen und lasst die Uni gelegentlich mal Uni sein, um euch besser kennenzulernen. So können schnell unschlagbare Teams entstehen, wenn man feststellt, dass man auch abseits der Seminare gut miteinander kann. Viele Fachschaften organisieren auch Kennenlern-Fahrten oder Treffen an der Uni für die Erstsemester. Das sind gute Gelegenheiten die neuen Kollegen kennenzulernen und auch ältere Studenten ein wenig über das Leben am Campus auszufragen.

2. Nutze deine Fremdsprachen:

Wenn du International Business studierst, solltest du deinen Fremdsprachgebrauch nicht nur auf die Seminare und Vorlesungen beschränken. Dadurch lernst du zwar auch viele Vokabeln der Wirtschaftssprache, aber was hast du davon, wenn du sie nie anwendest? Lerne Studenten aus dem Ausland kennen, nutze internationale Foren oder stelle deine Lieblingsserien mal auf eine andere Sprache um – je mehr du dich in deiner Umgebung mit Fremdsprachen umgibst, umso mehr gewöhnst du dich auch an ihren Nutzen. Außerdem klingen die meisten Serien auf Englisch weitaus besser als mit Synchronisation ;)

3. Genieße auch ein bisschen die Uni-Zeit:

Das International Business Studium wird noch oft genug einiges an Kraft und Motivation verlangen. Den Stress musst du ausgleichen – das wirst du später im Arbeitsleben auch müssen. Viele Unis und Hochschulen bieten daher vielfältige Programme für ihre Studenten an. Sei es der Hochschulsport, der kostenfrei genutzt werden kann, diverse Rabatte für Freizeitaktivitäten oder auch Aktivitäten wie Musikgruppen oder Kunstseminare: Eine Uni bietet mehr als nur dein Studium.

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten