Menü

- Studiengänge von A-Z -

Kognitionswissenschaft-Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Kognitionswissenschaft

Na schau an, da ist wohl jemand auf der Suche nach einem ganz besonderen Studiengang! Und ja, Kognitionswissenschaft ist tatsächlich auch so cool wie es klingt. Hier lernst du bewusste und potentiell bewusste Vorgänge im Geist zu erforschen – daher auch die englische Bezeichnung science of the mind. Kognitionswissenschaft ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich aus Psychologie, Philosophie, Linguistik, Anthropologie, Neurowissenschaften und Informatik zusammensetzt. Du beschäftigst dich mit Wahrnehmung, Denken, Urteilen, Gedächtnis, Lernen und Sprache, aber auch mit Emotion und Motivation. Der Studiengang wird aktuell nur von wenigen Universitäten deutschlandweit angeboten, das muss der Kognitionswissenschaft-Numerus Clausus doch eine recht harte Nuss sein. Oder etwa nicht? Wir schauen mal, wie die Werte wo liegen und welche Tipps helfen, um an einen der begehrten Plätze zu kommen, falls der eigene Abiturdurchschnitt zu sehr von dem geforderten Wert abweicht.

Der Kognitionswissenschaft NC

Klar, dass der NC in Kognitionswissenschaft bei dem kleinen Kontingent an Studienplätzen recht hoch ist. So verlangt die Universität Osnabrück einen Abiturdurchschnitt von 1,8. Und die Uni Tübingen hat gar ein ganz eigens Vergabeverfahren, bei dem es nicht nur auf den Abischnitt, sondern auch auf die Eignung ankommt. Aber jetzt nicht aufgeben! Es gibt auch gute Nachrichten! So lag der Kognitionswissenschaft-NC an der Universität Duisburg-Essen bei knapp 2.000 Bewerbern im Wintersemester 2015/16 bei einem moderaten Wert von 2,7! Und die Uni Freiburg konnte sogar allen Bewerbern einen Platz stellen. Es geht also auch ohne einen Wahnsinnsschnitt im Abitur. Außerdem darf man nicht vergessen, dass sich die NC-Werte jedes Semester ändern können. In Stein gemeißelt ist da nichts. Und dann gibt es ja schließlich auch noch ein paar Tipps, wie man den NC umgehen kann.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Momentan ist die NC-Front bei den Kognitionswissenschaften zweigeteilt: An manchen der Unis, die den Studiengang anbieten, gibt es harte Zulassungsbeschränkungen, bei den anderen ist es noch relativ einfach, einen positiven Zulassungsbescheid zu erhalten. Gerade für die Uni Tübingen gibt es aber einen einfachen Tipp, um im unieigenen Auswahlverfahren zu glänzen: Die besondere Eignung, gute Noten in den Fächern, die auch im Studium eine Rolle spielen, und das gute Abschneiden bei Forschungswettbewerben wie Jugend Forscht sind wichtiger als der Abiturdurchschnitt. Ansonsten gilt auch hier: Wartesemester helfen! Und: Der Numerus Clausus in Kognitionswissenschaft kann sich immer ändern, also dranbleiben!

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Künstliche Intelligenz
Funktionelle Bildgebung
Robotik

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten