Menü

- Studiengänge von A-Z -

Kommunikationsdesign Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Kommunikationsdesign

Zuckst du oft bei schlechter Werbung oder billigen Broschüren zusammen und denkst, dass du das besser kannst? Dann dürfte dieses Studium für dich das richtige sein. Einige Hochschulen haben für Kommunikationsdesign einen NC, andere nicht – doch nur bei wenigen kannst du dich einfach so um einen Studienplatz bewerben. Da es sich hier um einen Studiengang handelt, der einiges an Talent erfordert, musst du dies häufig genug erst einmal unter Beweis stellen. Trotzdem kann es nicht schaden, wenn du auf gute Noten achtest: Wie bei so vielen Fächern, die schöpferische Inhalte haben, variiert das Angebot auch hier von Hochschule zu Hochschule teils sehr stark. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja gerade an deiner Wunschhochschule einen Numerus clausus für Kommunikationsdesign.

Der NC in Kommunikationsdesign

Du solltest, ehe du dich bei einer Hochschule bewirbst, erst die Inhalte des Studiums genauer betrachten. Es gibt zwar sogenannte Hochschulrankings für Kommunikations- und Mediendesign, aber diese sagen nur wenig darüber aus, ob die Schwerpunkte gesetzt werden, die dir besonders wichtig sind. So wird zum Beispiel an der Fachhochschule Aachen für Kommunikationsdesign ein Numerus clausus von 2,6 angegeben – doch diese Hürde macht das Studium hier nicht besser oder schlechter als an anderen Hochschulen. Allerdings kannst du sicher sein, dass du an jedem Studiengang sehr viel praktische Arbeit am Computer leisten wirst.

Im Studium wird dir beigebracht, ein Gespür dafür zu entwickeln, wie du zum Beispiel einen attraktiven Messestand aufbaust, wie du Broschüren entwirfst, die nicht direkt in den nächsten Mülleimer wandern, welche Inhalte Websites auf jeden Fall haben sollten, welche Plakate beim Kunden einen Aha-Effekt auslösen und wie du Fotos erstellst, die Menschen auf emotionaler Ebene ansprechen. Kurz, du wirst zum Experten für Kommunikation auch auf nonverbalem Gebiet. So erklärt sich auch, dass der NC in Kommunikationsdesign für viele Hochschulen nachrangig ist: Wichtiger ist für sie, dass du gewisse andere Grundvoraussetzungen mitbringst. Und für dich ist es am Wichtigsten, erst herauszufinden, welche Hochschulen die Schwerpunkte setzen, die deinen Neigungen und Talenten am nächsten kommen.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Hast du die Hochschulen herausgesucht, die deinen Vorstellungen der Studieninhalte am besten entsprechen, kannst du nachsehen, ob es hier für Kommunikationsdesign einen NC gibt. Meist wird das nicht der Fall sein – wichtiger sind andere Voraussetzungen. Diese variieren von Hochschule zu Hochschule. Die meisten von ihnen verlangen einen Nachweis, dass du bereits durch ein Praktikum einschlägige Erfahrung gesammelt hast. Andere wiederum möchten Mappen mit deinen bisherigen Arbeiten sehen. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin zum Beispiel verlangt von dir den Nachweis eines Praktikums und die Erstellung einer Bewerbungsmappe und einer Hausarbeit, ehe sie dich dann zum Eignungstest einlädt. In manchen Fällen wäre es also einfacher, wenn nur ein NC in Kommunikationsdesign verlangt würde – doch der würde bei den hier geforderten Talenten nicht die Spreu vom Weizen trennen.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Editorial Design
Illustration
Grafikdesign
Mediendesign
Webdesign

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten