Menü

- Studiengänge von A-Z -

Kriminologie Studium: Alle Infos

Die beliebtesten Unis für dieses Fach
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Du willst Kriminologie studieren? Informiere dich hier

Spurensuche à la CSI und Tatortbesichtigungen wie bei Monk – so stellen sich viele die Arbeit nach dem Kriminologie Studium vor. Aber weit gefehlt! Die Kriminologie setzt weit vor dem Aufklären von Verbrechen an, nämlich bevor sie entstehen. Du fragst dich, wie das gehen soll? Wenn du Kriminologie studieren möchtest, lernst du alles, was mit Verbrechen zu tun hat: Wie sie entstehen, wer sie warum begeht und welche Möglichkeiten der Verhinderung es gibt. Die Einschätzung krimineller Gefährdungen wird nach deinem Kriminologie Studium deine Hauptaufgabe sein. Wie du zum absoluten Experten in Sachen Kriminalitätsvermeidung wirst und was dich im Studium außerdem erwartet, das erfährst du hier.

Klischee-Vorstellung vs. Realität

Was stimmt, was nicht

»Nach dem Kriminologie Studium arbeitest du auf jeden Fall bei der Polizei.«

Stimmt bedingt. Natürlich ist ein möglicher Einsatzort für Kriminologen bei der Polizei. Aber du kannst nach deinem Studium zum Beispiel auch an Gerichten, beim Verfassungsschutz oder für Staatsanwälte arbeiten.

Mehr lesen
»Nachdem du mit dem Kriminologie Studieren fertig bist, bist du ein richtiger Experte rund um das Thema Verbrechen.«

Das stimmt! Alles, was die Beweggründe von Tätern und das Aufklären von Verbrechen betrifft, lernst du im Studium der Kriminologie. Klar, dass du nachher ein gefragter Experte auf diesem Gebiet bist.

Mehr lesen
»Wer Kriminologie studiert, lernt eigentlich nur einen geringen Teil von dem, was man im Jurastudium lernt.«

Na ja – Kriminologie ist zwar ein Teilgebiet im Jurastudium, das bedeutet aber nicht, dass das Kriminologie Studium ein Schmalspurstudium ist. Schließlich steigst du hier natürlich sehr viel tiefer in die Theorien und Methoden der Kriminologie ein.

Mehr lesen

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Strafverteidigung
Kriminologie studieren viele Juristen nach ihrem Jura Studium. Diese Spezialisierung hilft ihnen vor allem dabei, im Bereich der Strafverteidigung fußzufassen. Als Strafverteidigerin ist im Prinzip eine Art Rechtsanwältin, die vor Gericht gegenüber des Staatsanwaltes gleichberechtigt ist. Strafverteidiger sind auf das Gebiet des Strafrechts spezialisiert, weshalb ein weiterführendes Studium der Kriminologie auf jeden Fall ein Vorteil für das Berufsleben sein kann. Als Strafverteidiger suchst du dir nicht alle deine Mandanten selbst aus, du bekommst in bestimmten Fällen auch Mandanten zur Pflichtverteidigung.
Kriminaltechnischer Dienst
Während des Studiums haben dich vor allem die technisch-naturwissenschaftlichen Tatsachen rund um eine Straftat interessiert? Dann ist die Kriminologie Spezialisierung kriminaltechnischer Dienst genau das Richtige für dich. Hier bist du nicht nur dafür verantwortlich, Spuren zu sammeln, auszuwerten und zu archivieren, sondern auch dafür, die Forschung immer weiter voranzutreiben. Diese Kriminologie Spezialisierung ist für eine ganze Reihe von Spezialisten eine Möglichkeit: Im kriminaltechnischen Dienst sind Chemiker und Juristen genauso gefragt wie Linguisten, Ingenieure, Psychologen und viele andere Fachleute.
Dozent/in
Nach deinem Studium kannst du dir natürlich auch eine Kriminologie Spezialisierung aussuchen, mit der du die Möglichkeit hast, weiter an der Uni zu arbeiten. Das kannst du entweder in der Forschung oder als Dozent. Wenn du keine Angst hast, vor großen Gruppen zu reden und anderen etwas beizubringen schob immer dein Traum war, dann ist diese Spezialisierung auf jeden Fall eine gute Wahl für dich. Natürlich bleibt es für dich als Dozent nicht allein beim Halten von Vorlesungen, du musst dich auch auf Korrekturen und Sprechstunden einstellen. Wenn das alles kein Problem für dich ist, solltest du ernsthaft über eine Karriere an der Uni nachdenken.

Wusstest du schon, dass...

...pro Jahr rund 6,1 Millionen Straftaten in Deutschland gemeldet werden?

...der Vatikan die weltweit höchste Kriminalitätsquote hat?

...der Begriff Kriminologie schon mindestens seit 1885 existiert?

Theorie
- vs -
Praxis

Gewinner: Unentschieden

Im Kriminologie Studium ist der Anteil von Theorie und Praxis relativ ausgewogen. Zwar gehört natürlich jede Menge Lernaufwand zum Studium dazu – trotzdem wird sehr großer Wert darauf gelegt, dass du immer genau weißt, welche Fähigkeiten und Kenntnisse du wie in der Praxis einsetzen kannst. Daher gehören Projektarbeiten und Analysen von realen Kriminalfällen fest zum Lehrplan für das Kriminologie Studium dazu. Durch die Balance von Theorie und Praxis wirst du so perfekt auf das Berufsleben nach dem Kriminologie Studieren vorbereitet. Denn auch im Beruf als Kriminologe oder Kriminologin, wirst du viel Zeit mit relativ abstrakten Gedankenspielen am Schreibtisch verbringen.

Die meiste Zeit im Studium verbringst du mit…

  • ...Lernen.
  • ...Projektarbeiten.
  • ...Gruppenübungen.
  • ...dem Lesen und Lernen von Gesetzen.
  • ...Fallbeobachtungen und -analysen.

Beispiele für Vorlesungen & Seminare

  • - Angewandte Kriminologie
  • - Grundlagen der Kriminologie
  • - Strafprozessrecht
  • - Criminology and Criminal Justice
  • - Serientäter – Motivation, Vorgeschichten, Hintergründe

Mögliche Master-Studiengänge

Kriminologie und Polizeiwissenschaft - Kriminologie und Gewaltforschung - Internationale Kriminologie - Strafrecht und Kriminologie
Willkommen an der Uni

Tipps für Erstis

1. Halte durch:

Das Studium der Kriminologie hat so gut wie nichts mit dem zu tun, was uns in Krimiserien und Filmen vorgespielt wird. Deshalb ist unser erster Tipp: Halte durch, auch wenn dich im ersten Semester eventuell Themen erwarten, die dich so überhaupt nicht interessieren. Wie in jedem Studiengang stehen auch im Kriminologie Studium hier die Grundlagen an – später wirst du sicherlich noch Fächer bekommen, die dich mehr interessieren.

2. Schließe dich Lerngruppen an:

Ein Tipp, der wohl in jedem Studiengang gern gegeben wird. Im Kriminologie Studium macht es aber tatsächlich großen Sinn, sich mit den unterschiedlichsten Leuten zu Lerngruppen zusammenzutun. Viele Kriminologie Studenten haben vor Ihrem Studium schon eine Ausbildung absolviert. Davon kannst du auf jeden Fall profitieren – egal, ob auch du schon eine Ausbildung abgeschlossen hast oder nicht. Unterschiedliche Blickwinkel erleichtern das Lernen.

3. Praktika, Praktika, Praktika:

Die Berufe, die du nach dem Kriminologie Studium ausüben kannst, sind unheimlich vielfältig. Deshalb raten wir dir: Fange möglichst früh damit an, dir Praktika zu suchen. Dann wirst du mit Sicherheit deinen Traumjob nach dem Kriminologie Studieren finden.

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten