Menü

- Studiengänge von A-Z -

Kriminologie Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Kriminologie

Wolltest du dich schon immer mit Verbrechen und ihren Hintergründen beschäftigen, an einer wirksamen Prävention mitarbeiten und gegebenenfalls auf die Strafen einwirken können? Dann klingt dieses Studium mit Sicherheit recht interessant für dich. Anders als bei anderen Studienfächern ist aber bei Kriminologie der Numerus clausus kaum ein Problem, sondern eher die Tatsache, dass es dieses Fach nur in einem einzigen Fall schon für Studienanfänger gibt. Der Großteil der Angebote richtet sich an Menschen, die einen Masterstudiengang beginnen möchten. Sie sollten entweder Rechtswissenschaften oder ein geisteswissenschaftliches Fach, vorzugsweise Soziologie, studiert haben. Hier gibt es keinen normalen Numerus clausus für Kriminologie, sondern verschiedene Anforderungen, zu denen zum Beispiel dein Bachelorzeugnis gehört.

Der NC in Kriminologie

Hast du dir in den Kopf gesetzt, dass du diesen Studiengang und keinen anderen absolvieren möchtest, solltest du also mit einem anderen Studium beginnen. Oder du kannst den NC für Kriminologie von 2,1 vorweisen, der für den Studiengang der Strafrechtspflege an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz verlangt wird. Doch Achtung: Auch hier handelt es sich nur um ein Beifach. Als Hauptfach wirst du diesen faszinierenden Teil der Rechtswissenschaften in Deutschland bisher leider nirgends finden.

Ehe du jetzt enttäuscht bist, weil du nicht möglichst rasch einen so spannenden Job wie die Leute bei CSI bekommen wirst, solltest du lieber aufatmen: Das ist Kriminalistik, nicht Kriminologie. Kriminologen sind die Menschen, die viel mit soziologischen Gegebenheiten arbeiten, um einen Erkenntnisgewinn über Verbrechen und Verbrecher zu erhalten. Sie untersuchen ihre Erscheinungsformen und Ursachen und bedienen sich dabei eines breiten Wissensfundus aus vielen verschiedenen Fachrichtungen. Dazu zählen neben Rechtswissenschaften und Soziologie auch Psychologie, Anthropologie, Ökonomie und Pädagogik. Ist Kriminologe noch immer dein Traumberuf, solltest du also überlegen, erst ein grundständiges Studium in einem dieser Fachbereiche zu absolvieren. Danach ist auch der NC in Kriminologie kein Problem mehr.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Erreichst du für Kriminologie den NC von 2,1 nicht, könntest du warten. Anstatt 2,5 Semester zu warten, wäre es für deinen Lebenslauf besser, zunächst ein Studium zu beginnen, das dir später einen Master in deinem Wunschfach ermöglicht. So kannst du auch mit weniger guten Noten nach einem Bachelorstudium ohne NC Kriminologie studieren. Einige angehende Studenten, die von diesem Fach träumen, überlegen, ob sich ein Studium in den USA lohnen könnte, wo das Fach weiter verbreitet ist. Diese Möglichkeit besteht natürlich, allerdings solltest du dafür ein ausgesprochen gutes finanzielles Polster haben: Nicht nur das Leben in den USA will finanziert sein, sondern auch das Studium, das um ein Vielfaches teurer ist als bei uns. Im europäischen Ausland wirst du ähnliche Voraussetzungen finden wie bei uns, es gibt den Studiengang nicht allein und nur selten von Studienbeginn an.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Strafverteidigung
Kriminaltechnischer Dienst
Dozent/in

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten