Menü

- Studiengänge von A-Z -

Kunstgeschichte-Studium: Alle Infos

Jobchancen mit Kunstgeschichte

Wie sieht der Verlauf einer typischen Kunstgeschichte Karriere aus? Das kann man nicht pauschal beschreiben, denn für jeden verläuft die Zeit bis zum Abschluss anders. Die eine Kommilitonin möchte mit dem Kunstgeschichte Studium vielleicht ihr Fachwissen ausbauen, um im Kunsthandel als kompetente Beraterin durchzustarten. Der andere Kommilitone hat sich schon immer für Fotografie interessiert und würde gerne selbst Ausstellungen organisieren und kuratieren. Und du stellst vielleicht fest, dass dir das Schreiben so viel Spaß macht, dass deine Kunstgeschichte Karriere dich zu einer der großen Kunstzeitschriften führen soll. Selbst im Versicherungswesen sind einige Kunsthistoriker unterwegs, denn irgendjemand muss den Materialwert ja schließlich bestimmen können, sollte das MoMa mal in Brand stehen.

Die Möglichkeiten sind zahlreich, erfordern jedoch alle auch ein gehöriges Stück Eigeninitiative. Denn erst allmählich werden in den Studienordnungen der verschiedenen Kunstgeschichte Studiengänge Pflichtpraktika mitaufgenommen, sodass du vorrangig auf dich selbst gestellt bist mit der Frage, was du aus deinem Studium machst. Das heißt jedoch nicht, dass du auch alleine dastehst, denn die meisten Institute bieten von sich aus häufig Kolloquien oder Sonderveranstaltungen an, die über die Berufsmöglichkeiten für Kunsthistoriker informieren sollen und zum netzwerken einladen.

Gerade Letzteres kann dir die ersten Schritte in deine Kunstgeschichte Karriere enorm erleichtern. Absolvierst du im Laufe deines Studiums schon ein, zwei Praktika und bleibst in Kontakt mit deinen Betreuern, bzw. deinen Arbeitgebern, kannst du dich ihnen gegen Ende deines Kunstgeschichte Studiums nochmal in Erinnerung rufen. Vielleicht haben Sie ein Volontariat für dich oder zumindest weitere Kontakte, bei denen du dich melden kannst. Wichtig ist es im Übergang vom Kunstgeschichte Studium in den Beruf vor allem, dass du zeigst, was du mit deinem Wissen alles umsetzen kannst. Du musst kein Brockhaus der Kunst sein und jedes Gemälde der Welt kennen.

Bleibt die Frage nach dem Gehalt für Kunstgeschichte Absolventen. Da man keine festgeschriebene Branche hat, fällt für Absolventen der Kunstgeschichte der Verdienst auch sehr unterschiedlich aus. Steigst du nach deinem Abschluss in ein Volontariat ein, wirst du mit einem Anfangsgehalt zwischen 800 und 1300 Euro rechnen können. Jemand, der in der Wissenschaft bleiben möchte, fängt in der Regel mit einem Gehalt zwischen 1500 und 1800 Euro an. Wer im redaktionellen Bereich tätig, den erwartet in der Regel ein Verdienst zwischen 1900 und 2300 Euro. Das Gehalt kann sich dann natürlich im Verlauf deiner Kunstgeschichte Karriere weiter steigern. Hast du einige Jahre gearbeitet und leitende Funktionen übernommen, können Gehälter zwischen 3000 und 4000 Euro im Monat durchaus möglich sein. Bis dahin ist es aber auch ein gutes Stück Arbeit.

Promotion

Eine Promotion in Kunstgeschichte ziehen vor allen diejenigen Studierenden in Betracht, die gerne nach ihrem Abschluss an im Fach selbst weiterarbeiten möchten. Für die Wirtschaft ist eine Doktorarbeit weniger wichtig als bereits gesammelte Praxiserfahrung. Wenn du also nicht aus persönlichem Antrieb heraus oder für eine Karriere in Kunstgeschichte selber über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Werken von Joseph Beuys und Matthew Barney eine Dissertation schreiben willst, dann überlege dir besser nochmal, ob du in der Zeit nicht auch schon im Job durchstarten willst.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Architektur
Bildwissenschaften
Fotografie
Epochen
Mode
Kunstkritik

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten