Menü

- Studiengänge von A-Z -

Latein Studium: Alle Infos

Jobchancen mit Latein

Studium in der Tasche – und nun? Wer Latein studieren will, der hat nach seinem Abschluss gleich mehrere Möglichkeiten, seine berufliche Zukunft zu gestalten. Latein lässt sich sowohl als reines Fach studieren, aber auch auf Lehramt. Da es als ein sehr komplexes Fach gilt, steht deiner Latein Karriere als Lehrer nach dem Studium erst einmal nichts im Wege. Denn besonders an weiterführenden Schulen wie Gymnasien werden Lateinlehrer immer gefragt sein.

Doch was ist, wenn du weder auf Lehramt studiert hast noch als Lehrer tätig werden möchtest? Auch dann stehen dir für eine Latein Karriere viele Wege offen. Als Student lernst du, komplexe Sachverhalte zu analysieren, Texte zu interpretieren und zu verstehen. Über diese Fähigkeit hinaus kannst du die Erkenntnisse aus der Geschichte für die heutige Zeit nutzbar zu machen. Denn die Art und Weise, wie du Latein im Studium lernst, hat viel mit Logik zu tun. Dies bereitet dich schon auf deine Latein Karriere vor, denn so eignest du dir einen hohen Intellekt an und förderst dein Denkvermögen, welches du für deinen späteren Job nutzen kannst.

Für deine berufliche Zukunft bedeutet das, dass du nicht nur in Bibliotheken arbeiten kannst, sondern auch in der Medienindustrie eine gefragte Person bist. Marketing-Maßnahmen und Slogans werden etwa dafür verwendet, um den Käufer zu manipulieren und zu einem Kauf zu überreden. Dank des hohen Sprachniveaus, auf welchem du dich während deines Latein Studiums befindest, hast du deine Kommunikationsfähigkeiten sehr stark ausgebaut. Dadurch bist du beispielsweise in der Lage, Texte für Marketing-Maßnahmen zu formulieren. Allerdings brauchst du für eine Anstellung in diesem Bereich in der Regel eine weitere Qualifizierung. Diese kannst du bereits im Studium mit einem Nebenfach erwerben oder über Spezialkurse oder eine berufsbegleitende Ausbildung. Außerdem solltest du für deine Latein Karriere im Marketing oder den Medien nach dem Studium ein Praktikum oder Volontariat anstreben.

Ein ebenso besonderes und interessantes Feld für deine Latein Karriere ist die Forschung. Um in der Forschung tätig zu werden, brauchst du aber mindestens einen Master-, häufig sogar den Doktortitel.

Wenn du also weiter daran arbeiten möchtest die Geschichte und Gattungen der lateinischen Literatur von ihren Anfängen bis in die Kaiserzeit zu erforschen, dann solltest du für deine Latein Karriere unbedingt über einen Doktor-, mindestens aber einen Mastertitel nachdenken.

Auch dein Gehalt nach dem Latein Studium hängt ganz davon ab, welche Richtung du einschlägst. Wer als Lehrer an Gymnasien tätig wird, der kann mit einem Einstiegsgehalt von mindestens 2500 Euro brutto rechnen. Und auch als Bibliothekar oder Dokumentar kann sich dein Einstiegshalt sehen lassen, 2200 bis 2800 Euro brutto sind hier je nach Arbeitsaufwand absolut realistisch.

Und wenn du es sogar schaffst, eine Anstellung in einem Medienunternehmen zu finden, kannst du dich ganz langsam hocharbeiten. Grundsätzlich wirst du jedoch eine zusätzliche Ausbildung brauchen oder Zusatzkurse besuchen, um dich für diesen Bereich zu qualifizieren. Auch über ein Praktikum oder ein Volontariat hast du die Möglichkeit, in der freien Wirtschaft einzusteigen. Hier kannst du mit einem Gehalt zwischen 800 und 1000 Euro brutto im Monat rechnen. Hast du es bis zu einer Festanstellung zum Beispiel als Redakteur, Pressesprecher oder Verantwortlicher für die interne Kommunikation geschafft, startest du mit einem Einstiegsgehalt von bis zu 2500 Euro brutto im Monat und kannst bis zu 3500 Euro brutto verdienen. Noch besser sieht es in der Forschung aus, jedoch ist es schwer, hier eine geeignete, anerkannte Anstellung nach dem Latein Studium zu finden.

Promotion

Wer Latein studieren möchte, muss sich vorab entscheiden, ob er ein reines Lateinstudium oder ein Lehramtsstudium wählt. Nach dem Lehramtsstudium kannst du problemlos in den Beruf des Lehrers einsteigen. Wer allerdings in der Forschung oder Lehre an Hochschulen arbeiten möchte, für den ist eine Promotion beziehungsweise Habilitation zwingend erforderlich. Je nachdem für welchen Beruf du dich entscheidest, sind außerdem Zusatzkurse im Studium oder weiterführende Ausbildungen eine Voraussetzung für den Berufseinstieg.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Paläographie
Papyrologie
Epigraphik
Numismatik

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten