Menü

- Studiengänge von A-Z -

Management and Economics Studium: Alle Infos

Die beliebtesten Unis für dieses Fach
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Du willst Management and Economics studieren? Informiere dich hier

Ein Studium, das Management and Economics heißt, klingt doch direkt nach großen, internationale Unternehmen und Sektempfängen mit wichtigen Businessleuten. Falls du das Fach Management an Economics nur studieren möchtest, um im Anschluss das Luxusleben schlechthin zu führen, müssen wir dich vorwarnen: Du wirst nicht nur zu einem heiß begehrten Wirtschaftsprofi ausgebildet, der nicht nur die Basics der Volks- und Betriebswirtschaftslehre im Schlaf präsentieren kann. Du lernst auch alles über Marketingstrategien, Internationale Wirtschafts- und Finanzpolitik und wirst mehr rechnen, als in deiner ganzen Schulzeit zusammen. Kurz gesagt: So ein Management and Economics Studium ist enorm anspruchsvoll und nichts für Leute ohne Ehrgeiz. Du magst es interdisziplinär, gerne auch international und möchtest dich schon früh auf einen von vier Bereichen spezialisieren? Dann verraten wir dir alles, was du wissen musst, wenn du Management and Economics studieren möchtest.

Klischee-Vorstellung vs. Realität

Was stimmt, was nicht

»Jemand, der Management and Economics studiert, ist nur am Geld interessiert.«

Hast du dein Management and Economics Studium mit guten Noten abgeschlossen, stehen dir die Türen zum Wirtschaftssektor offen – immerhin bist du beides: Generalist und Spezialist für ein bestimmtes Thema. Die Chancen stehen also sehr gut für dich, später einmal ein ordentliches Gehalt einzufahren. Daraus aber zu schließen, Management and Economics Studenten würden sich nur aus finanziellen Gründen für das Fach entscheiden, ist falsch. Dazu ist der Studienalltag einfach zu anspruchsvoll und anstrengend.

Mehr lesen
»Management and Economics Studenten sind sehr rational veranlagt – was sich nicht rechnet, ist unwichtig. «

Es gibt dieses Klischee, Wirtschaftswissenschaftler würden grundsätzlich alles nur in Kosten-Nutzen-Relation sehen und alles andere ausklammern. Es mag sein, dass das auf einige Studenten auch zutrifft, pauschal kann man so eine Aussage aber natürlich nicht treffen. Was allerdings stimmt: Wenn du Management and Economics studieren willst, solltest du analytisch denken und handeln können. Deshalb leiden aber nicht alle deine Kommilitonen unter Gefühlsverstopfung.

Mehr lesen
»Angehende Manager lassen für sich arbeiten. «

Wenn du mit deinem Management and Economics Studium schon angefangen hast, dann weißt du, wie viel Arbeit an der Uni auf dich wartet und kannst über ein solches Klischee wahrscheinlich nur müde lachen. Es mag sein, dass Manager auf Spitzenposition viele Leute haben, die ihnen zuarbeiten. Deinen ganz persönlichen Workload aus den verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen musst du aber komplett allein bewältigen. Es kann also keine Rede davon sein, dass andere Leute für dich die Arbeit machen.

Mehr lesen

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Accounting, Finance and Taxation
Während andere umschalten, sobald der Wirtschaftsteil in den Nachrichten beginnt, wird es für dich jetzt erst interessant. Keine Frage: Du bist Wirtschaftswissenschaftler durch und durch und begeisterst dich für alles, was mit den Bereichen Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsverbänden zu tun hat. Dann solltest du als Management and Economics Spezialisierung auf jeden Fall den Bereich Accounting, Finance and Taxation wählen. Hier lernst du, reale wirtschaftliche Probleme analytisch anzugehen und zu lösen. Dafür reicht wirtschaftswissenschaftliches Know-how meist nicht aus – also gibt es auch noch ordentliche Dosis rechtswissenschaftliches Fachwissen oben drauf. Weitere Fächer auf deinem Stundenplan? Unternehmensrechnung, Wirtschaftsprüfung und Rechnungswesen.
Management, Information and Decision Making
An dir ist ein analytischer Denker mit einer beneidenswerten Beobachtungsgabe verloren gegangen? Wenn du jetzt auch noch ein Zahlenverständnis mitbringst, das alle um dich herum vor Ehrfurcht erblassen lässt, dann ist klar, welche Management and Economics Spezialisierung du für dich wählen solltest: Nämlich Management, Information and Decision Making. Hier dreht sich alles um Projektmanagement – selbstverständlich auf der Basis von mathematischen Optimierungsmethoden. Außerdem lernst du die quantitativen Methoden der Betriebswirtschaftslehre sehr intensiv kennen. Dein Ziel? Jedes Problem, sei es aus dem Bereich der Unternehmensforschung, der Personal- oder Finanzierungsplanung oder auch dem Vertrieb, soll erfolgreich gelöst werden.
International Economics
Der Titel des Studiengangs Management and Economics ist nicht ohne Grund auf Englisch gehalten. Wenn man es genau nimmt, könnte das Fach aber auch einen spanischen Namen haben. Oder einen japanischen. Denn der Weltmarkt ist riesig. Wenn du die ohnehin sehr internationale Ausrichtung deines Faches noch weiter ausreizen möchtest, dann ist die Management and Economics Spezialisierung auf International Economics genau richtig für dich. Logisch, dass du hier neben analytischen und mathematischen Fähigkeiten mit einer gewissen Portion Sprachtalent glänzen solltest, denn du wirst dich intensiv mit einem Wirtschaftsraum deiner Wahl beschäftigen. Wie funktionieren internationale Märkte eigentlich und wie ist die staatliche Regulierung zu bewerten? Du wirst es bald wissen.
Industrial Organisation and Economic Policy
Schon ziemlich früh hast du festgestellt, dass dich der Bereich der Volkswirtschaftslehre in deinem Studium am meisten begeistert? Politische Themen locken dich aber mindestens genauso hinter dem Ofen hervor? Perfekt! Industrial Organisation and Economic Policy ist genau die richtige Management and Economics Spezialisierung für dich. Der Fokus liegt hier – neben VWL natürlich – auf den Themen Mikro- und Makroökonomie. Dir wird beigebracht, wie du verschiedene wirtschaftliche und politische Probleme analysieren kannst, die ja sehr oft eng zusammen hängen. Wie kommt es zu Problemen im Gesundheitswesen und wie wirken sich Geld- und Fiskalpolitik auf die Umweltpolitik aus?

Wusstest du schon, dass...

...Schweden als erstes Land in Europa das Papiergeld einführte? Das war im Jahr 1661.

...das Schreckensdatum Freitag der 13. von einem Finanzmanager berühmt gemacht wurde? Thomas W. Lawson schrieb 1907 ein Buch über Börsenspekulationen mit dem Titel „Friday the 13th“.

...es laut der Wirtschaftsprüferkammer mittlerweile über 14.300 Wirtschaftsprüfer in Deutschland gibt?

Theorie
- vs -
Praxis

Gewinner: Unentschieden

Theorie oder Praxis – was überwiegt im Management and Economics Studium? Die Frage ist berechtigt, immerhin ist der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften enorm komplex und es gibt eine Menge für dich zu lernen. Fachwissen ist da aber noch lange nicht alles. Wer nach seinem Studium Management and Economics in einem großen Unternehmen durchstarten oder auch eine Zeit im Ausland arbeiten will, der braucht Softskills, die man nur durch Praxiserfahrung lernt. Aus diesem Grund halten sich Praxis und Theorie die Waage, wenn du dich entscheidest, Management und Economics zu studieren. Vorlesungen werden praktisch nachbereitet, Praxismodule an der Uni angeboten und zwischen dem dritten und fünften Semester solltest du ein Praktikum machen.

Die meiste Zeit im Studium verbringst du mit…

  • …Praktika.
  • …der Auswertung und Präsentation von Daten.
  • …deinem Wirtschaftsmathebuch in der Bibliothek.
  • …in Vorlesungen zum Thema Management und Decision Making.
  • …Sozialwissenschaftlichen Inhalten.

Beispiele für Vorlesungen & Seminare

  • - Kostenrechnung
  • - Finanzierung und Investition
  • - Angewandte Wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse
  • - Wertorientierte Unternehmensführung
  • - Wirtschaftsrecht

Mögliche Master-Studiengänge

Master of Business Administration (MBA) - Public Policy - Staatswissenschaften - Wirtschaftsrecht - Management
Willkommen an der Uni

Tipps für Erstis

1. Praktika machen: 

Wer später in der Wirtschaft groß raus kommen will, der braucht mehr, als die geballte Ladung Wissen über Dinge wie Controlling und Mikroökonomie. Analytisches Denken, Organisationstalent und einen kühlen Kopf solltest du auch mitbringen. Weil man solche Skills nicht durch Vorlesungen lernt, solltest du dich neben deinem Studium Management and Economics frühzeitig um Praktika kümmern. Und wer weiß? Vielleicht knüpfst du dabei schon den ein oder anderen wichtigen Kontakt, der dir später die Tür zu einer tollen Karriere öffnet?

2. Noten zählen: 

Eigentlich sollte das oberstes Gebot in jedem Studienfach sein: Wer Management and Economics studieren will, der sollte sich schon früh darum kümmern, dass die Noten spitze sind. Ein einfaches „bestanden“ unter der Klausur reicht leider oft nicht aus – schon gar nicht langfristig. Weil vor allem die großen Wirtschaftsunternehmen zunehmend Absolventen mit besten Noten wollen, kann es sich durchaus lohnen, den einen oder anderen Abend noch mal in die Bücher zu gucken. Auch wenn die Kommilitonen sich im Club treffen.

3. Disziplin üben: 

„Was ich heute kann besorgen – kann ich morgen immer noch machen“ ist dein Lebensmotto? Ohje, da werden im Management and Economics Studium harte Zeiten auf dich zukommen, denn gutes Zeitmanagement ist das A und O. Gewöhn‘ dich also am besten schon im ersten Semester daran, Aufgaben nicht vor dir herzuschieben. Der Workload ist nämlich ordentlich und später im Job kannst du chronische Aufschieberitis so gar nicht gebrauchen.

Ähnliche Studiengänge

Das könnte dich auch interessieren

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten