Menü

- Studiengänge von A-Z -

Mediendesign Studium: Alle Infos

Jobchancen mit Mediendesign

Wir leben in einer Welt, die vollständig von den Medien beeinflusst ist. Vor allem die digitalen Medien sind kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Dementsprechend umfangreich sind die Möglichkeiten, um mit Mediendesign Karriere zu machen. Genauso zahlreich die vielen Formen der Medien sind auch deine späteren möglichen Einsatzgebiete. Ob in Agenturen, bei Sendern, Verlagen oder als selbstständiger Designer – nach deinem Mediendesign Studium hast du beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Möchtest du in deiner Mediendesign Karriere Werbespots gestalten? Dann solltest du dich nach freien Stellen in einer Werbeagentur umsehen. Möchtest du hingegen Webseiten entwerfen, dann ist die Zahl der möglichen Arbeitgeber fast grenzenlos. Denn nicht nur Unternehmen, die selbst etwas mit Medien zu tun haben, legen Wert auf eine ansprechende Onlinepräsenz. So ziemlich alle Firmen und Betriebe sämtlicher Branchen und Industriezweige müssen sich im Internet präsentieren und greifen dabei häufig auf externe Mediendesigner zurück. Daher stehen auch die Chancen nicht schlecht, sich im Laufe der Mediendesign Karriere selbstständig zu machen.

Das gilt natürlich auch für Jobs in anderen Medien. Du könntest zum Beispiel auch Zeitschriften visuell aufpeppen. Oder zieht es dich vielleicht in die Filmbranche? Ob Poster, Trailer, Logos oder vielleicht sogar Spezialeffekte – als Meister des Visuellen ist der Weg deiner Mediendesign Karriere alles andere als klar vorgezeichnet. Du entscheidest, welches Medium für dich im Mittelpunkt stehen soll, und du entscheidest, welche Skills du dir dafür aneignest.

Du solltest dich aber darauf einstellen, nach dem Studium Mediendesign erst einmal das eine oder andere Praktikum zu absolvieren. Die sind bei einer Mediendesign Karriere der häufigste Einstieg in eine Festanstellung. Auch der Schritt in die Selbstständigkeit birgt ein paar Risiken. Gerade der Einstieg ist alles andere als leicht, weil du bestenfalls schon ein Netzwerk aus Kunden und Kontakten aufgebaut haben solltest, das dir genügend Aufträge sicherstellt.

Finanziell musst du zu Beginn erst einmal kleinere Brötchen designen. Das Einstiegsgehalt liegt bei 1800 bis 2000 Euro brutto im Monat. Dein Lohn wächst im Laufe der Zeit zwar an, reich wirst du aber in den meisten Fällen nicht. Mit einem Monatslohn von 3500 bis 3800 Euro zählst du schon zu den Besserverdienenden der Branche.

Promotion

Die Promotion ist im Mediendesign Studium absolut unüblich. Wer über das nötige Talent und Knowhow verfügt, für den macht es nicht einmal einen großen Unterschied, ob er nun den Bachelor oder den Master of Arts sein Eigen nennt. Auch die Abschlussnote spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist, dass du dein Handwerk beherrschst und das nötige visuelle Gespür mitbringst.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Digital Design und Management
Webdesign
Kommunikationsdesign/Visuelle Kommunikation

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten