Menü

- Studiengänge von A-Z -

Medienkulturwissenschaftstudium: Alle Infos

Numerus Clausus für Medienkulturwissenschaft

Medienkulturwissenschaft zu studieren erfordert mehr, als sich nur mit alten und neuen Medien zu beschäftigen oder sich dafür zu interessieren, was so im Fernsehen läuft. Kulturelle Theorien, Kommunikationsmodelle und die Ästhetik der Medien sind genauso wichtig wie Genres und Gattungen. Diesen Studiengang kannst du mit einer Farbpalette vergleichen, weil er genauso breit gefächert ist. Quer durch alle Jahrhunderte über die unterschiedlichsten Länder bis hin zu der Analyse von verschiedenen Medienformaten. Auch Filmmusik, Computerspiele oder Migrationsfragen können in diesem Studium auf deinem Stundenplan stehen. Wie deine Zugangsberechtigung für Medienkulturanalyse aussieht, ist aber die andere Frage. Ganz oben steht natürlich der Numerus Clausus für Medienkulturwissenschaft, denn dieser Studiengang erfreut sich großer Beliebtheit.

Der NC in Medienkulturwissenschaft

Was du neben dem NC Medienkulturwissenschaft sonst noch für deine Zulassung beachten solltest, sind Sprachkenntnisse. An der Universität zu Köln musst du neben dem passenden Notendurchschnitt auch noch Englischkenntnisse der Stufe B2 mitbringen, um für das Studium Medienkulturwissenschaft zugelassen zu werden. Das ist alles andere als eine Ausnahmeregelung. Auch an anderen Universitäten sind nicht nur Englischkenntnisse, sondern auch weitere moderne Fremdsprachen gerngesehene Gäste. Da wir gerade schon bei der Universität Köln waren, es ist wohl nicht ganz uninteressant auch den dortigen Medienkulturwissenschaft-NC zu erwähnen. Im Wintersemester 2015/2016 lag dieser bei 2,1. Im Jahr davor wurden auch Bewerber mit einer Durchschnittsnote von 2,0 zugelassen.

An der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg kannst du übrigens den Masterstudiengang Medienkulturanalyse studieren, wenn du einen Bachelor-Notendurchschnitt von mindestens 1,9 vorzeigen kannst. Im Wintersemester 2014/2015 lag der Medienkulturwissenschaft-Numerus Clausus in Freiburg sogar bei 1,6. Für alle die nicht gerade einen Einser-Schnitt haben, liegt die Wartezeit bei ungefähr neun Semestern. An der Universität zu Köln sind es beispielsweise sechs Semester gewesen, um mit einer Note von 3,4 zugelassen zu werden. Ansonsten wird das Studium Medien- und Kulturwissenschaft auch an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf angeboten. Im Wintersemester 2015/2016 wurden im letzten Nachrückverfahren noch Bewerber mit der Note 1,9 zugelassen. 

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Hast du beispielsweise die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg für ein Medienkulturwissenschaft-Studium ins Auge gefasst, kannst du tatsächlich etwas tun, damit du bessere Chancen hast. Um den NC in Medienkulturwissenschaften etwas näher zu kommen, gibt es dort Kriterien, die deinen Durchschnitt anheben. Wenn du eine passende Ausbildung absolviert oder ein Praktikum von mindestens drei Monaten in einem relevanten Bereich gemacht hast, kannst du Zusatzpunkte sammeln. Auch eine Fremdsprache kann dich ans Ziel bringen, aber nur wenn du sie außerhalb der Schule erlernt hast und sie einem Niveau von B1 entspricht. Solche Leistungen werden dir aber nicht an jeder Universität angerechnet. In manchen Fällen hilft dann eben doch nur das Wartesemester.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Medienästhetik
Neue Medien
Mediengeschichte

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten