Menü

- Studiengänge von A-Z -

Medientechnik Studium: Alle Infos

Die beliebtesten Unis für dieses Fach
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Du willst Medientechnik studieren? Informiere dich hier

Du magst Filme, Fernsehen und Spiele? Du begeisterst dich in Buch- und Pressehandlungen für die neuesten Druckerzeugnisse? Aber anstatt nur zu gucken, was da produziert wird, interessierst du dich auch für das „wie“? Im Rahmen eines Medientechnik Studiums lernst du genau dieses „wie“ kennen. Wie viele Kameras werden am Set einer Verfolgungsjagd gebraucht? Wie kommen die Bilder aus dem TV-Studio zu den Zuschauern nach Hause? Wie werden Spezialeffekte im Computer erzeugt? All das und mehr lernst du kennen, wenn du Medientechnik studieren willst. Abgerundet wird das Studium, dass zu den Ingenieurwissenschaften gehört, durch eine Portion Medienrecht und Mediengestaltung in Bild- und Ton Im Rahmen von Projektarbeit wirst du im Medientechnik Studium außerdem auch deine Teamfähigkeiten erproben und beweisen können, denn als Medientechniker arbeitest du niemals alleine.

Klischee-Vorstellung vs. Realität

Was stimmt, was nicht

»Für Ingenieure sind Gläser weder halbvoll noch halbleer, sondern schlichtweg zu groß.«

Solltest du Medientechnik studieren, zählst du mit zu den Ingenieuren, einem logischen und faktisch orientierten Denkervolk. Das ist gut, denn schließlich wollen du und deine Kommilitonen handfeste Lösungen zu ihren Problemen erarbeiten. Dass Ingenieure dabei zuweilen etwas nüchtern und ruhig wirken, muss nichts Schlimmes sein. In der Ruhe liegt schließlich die Kraft.

Mehr lesen
»Medientechniker sind nicht wirklich kreativ.«

Medientechniker sind in der Tat nicht für die gestalterische Seite tätig, was jedoch nicht heißt, dass sie nicht kreativ sein müssen. Schließlich sollen sie die kreative Arbeit technisch umsetzbar machen. Da kann schon mal ein wenig Improvisationstalent gefordert sein. Entsprechendes Grundwissen eignet man sich daher in diversen Seminaren zu Mediengestaltung an, die auch im Medientechnik Studium belegt werden können.


Mehr lesen
»Für Medientechnik braucht man eigentlich eine Ausbildung.«

Viele Aufgaben, die Medientechniker heute übernehmen, werden tatsächlich auch von ausgebildeten Mediengestaltern für Digital- und Printmedien oder Assistenten für Medientechnik ausgeführt. Diejenigen, die Medientechnik jedoch studieren, stehen als Ingenieure nochmals über diesen Berufen und üben auch viele leitende und koordinierende Aufgaben aus. Sie können quasi mitanpacken, aber planen vor allem, wo anzupacken ist.


Mehr lesen

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Bildtechnik
Wenn du dich vor allem für die Koordination von Kameraarbeiten und Bildübertragung interessierst, ist diese Medientechnik Spezialisierung die richtige für dich. Beim Rundfunk übernehmen Medientechniker die Leitung über den Ablauf einer Sendung von technischer Seite. Sie stellen die Kameratechnik zusammen, koordinieren und überprüfen den Aufbau und sind im Schneideraum anwesend, wenn es um die Zusammenstellung der Schnitte der Kameras geht. Egal, ob bei Liveschaltungen in den Nachrichten oder großen Abendshows – dein Auge ist gefragt, um zu bestimmen, wie die Bilder zusammenzuschneiden sind, außerdem hältst du Kontakt zur Aufnahmeleitung.
Tontechnik
Was der Medientechniker im Bereich Bildtechnik mit dem Bild macht, macht der Tontechniker mit dem Sound. In Absprache mit dem Bildtechniker sorgt er beim Rundfunk für die richtigen Mikrofone und deren Positionierung, damit nur das beste Signal zur Weiterverarbeitung in den Schneideraum gelangt. Auch ist er zur Stelle, wenn es ein Problem mit der Technik gibt, zum Beispiel einem Tonausfall. Mit dieser Medientechnik Spezialisierung kann man auch gut in die Veranstaltungstechnik gehen um beim Aufbau von Konzerten oder Festivals die technische Seite neben dem Bühnenbau zu betreuen.
Drucktechnik
Siebdruck, Offset, Digitaldruck, 3D-Druck, Kartoffeldruck… Kein modernes Printverfahren dürfte dir in der Uni entgehen, wenn du diese Medientechnik Spezialisierung für dich in Betracht ziehst. Du erlernst hier das Konzipieren neuer Druckeranlagen und -straßen, leitest die Bedienung und Wartung an und prüfst die Endprodukte. Hier kommt auch eine Portion Betriebswirtschaft auf dich zu, wenn es darum geht, bei der Optimierung der Produktionsbedingungen mitzuhelfen. Letztlich hast du hier aber auch viel Personalverantwortung zu tragen, denn dein Arbeitsplatz ist nicht neben dem Drucker, sondern im Büro bei der Planung und Konzeption.
Multimedia
Auch im Bereich Multimedia gibt es für Medientechnik eine Spezialisierung. Schließlich besteht die Medienlandschaft aus weit mehr als nur Rundfunk, Print und Musik. All diese Bereiche und noch viel mehr tragen wir heutzutage in Form von Smartphones und Tablets mit uns herum. Das liegt der Gedanke natürlich nahe, dass auch hier Medientechniker gebraucht werden, um die korrekte Ausspielung und Übertragung von Programmen auf neuen technischen Geräten zu gewährleisten. Sie ermitteln und planen die erforderlichen Hardwarekomponenten und Spezifikationen, welche die interne Software benötigt, um korrekt zu laufen.

Wusstest du schon, dass...

...die ersten Filmaufnahmen der Geschichte nicht von den Brüdern Lumière, sondern von Louis Aimé Augustin Le Prince stammen? Der erste Film der Geschichte – Roundhay Garden Scene – entstand im Jahr 1888 und es existieren nur noch zwei Sekunden Film in Form von Fragmenten des Papierfilms.

...der erste richtige Spezialeffekt die Köpfung von Maria Stuart zeigte? Er stammt aus dem Jahr 1895 und wurde lediglich durch einen Filmschnitt und eine Schaufensterpuppe realisiert.

...vor dem eigentlichen Dreh eines Films Regisseur, Kameramann, Szenenbildner, Filmaufnahmeleiter und Oberbeleuchter eine sogenannte Technische Motivbegehung machen? Dazu gehen sie alle Motive, die in einem Film vorkommen, durch, um zu schauen, inwiefern geplante Einstellungen technisch überhaupt realisierbar sind.

Theorie
- vs -
Praxis

Gewinner: Praxis

Da probieren über studieren geht, wirst du Rahmen deines Medientechnik Studiums auch vieles aus den Seminaren praktisch anwenden. Viele Hochschulen sind dafür recht gut ausgestattet, zum Beispiel mit eigenen Radio- oder sogar TV-Stationen. In diesen oft komplett in studentischer Hand liegenden Redaktionen kannst du dich vor allem an der Technik probieren oder eventuell sogar als studentische Hilfskraft einen Nebenjob ergattern. Auch haben die meisten Universitäten eigene Druckservices, in denen du mitwirken oder vielleicht nebenbei arbeiten kannst. Externe Praktika sind ebenfalls oft im Rahmen des Medientechnik Studiums vorgesehen.

Die meiste Zeit im Studium verbringst du mit…

  • …Mathe-, Informatik- und Elektrotechnikveranstaltungen.
  • …noch mehr Mathe, deswegen gibt es vereinzelt Mathevorkurse an den Hochschulen.
  • …ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen.
  • …Technik zur Herstellung von Medienprodukten.
  • …Computerarbeit.

Beispiele für Vorlesungen & Seminare

  • - Kamera- und Schnitttechnik
  • - Fotografie
  • - Informatik (Vorlesung/Praktikum)
  • - Tontechnik Praktikum
  • - Projektmanagement

Mögliche Master-Studiengänge

Medientechnologie - Medien- und Kommunikationstechnologie - Applied Image and Signal Processing - Multimedia Technology - Informationstechnik & System-Management - Druck- und Medientechnik - IT & Management - Communication Systems and Networks
Willkommen an der Uni

Tipps für Erstis

1. Brace yourself, Mathe is coming:

Das Medientechnik Studium ist ganz klar technisch ausgerichtet. Das bezieht naturwissenschaftliche Seminare und insbesondere viel Mathe mit ein. Wenn du Zahlen also eher verabscheust, solltest du dich auf viel Lernstoff vorbereiten. Aber da kommst du in keinem Ingenieurstudium drum herum.

2. Irgendwas mit „Medien“ ≠ Irgendwas „mit“ Medien:

Wenn du Medientechnik studieren willst, wirst du auch öfters die Gelegenheit haben, gestalterisch zu arbeiten. Der kreative Teil des Studiengangs beschränkt sich jedoch auf ein Minimum, da du in erster Linie lernst, wie die Medienproduktion funktioniert. Möchtest du eigentlich lieber mit Medien arbeiten, anstatt Medien selber zu planen und zu konstruieren, ist das Medientechnik Studium nicht das richtige für dich. Für dich ist dann Mediendesign oder Regie an einer Filmhochschule angesagt.

3. Probiere dich aus:

Du hast im Laufe deines Medientechnik Studiums vielerlei Gelegenheiten, dich mit den unterschiedlichsten Medienformaten auseinanderzusetzen, also nutze sie auch! Selbst, wenn du schon weißt, dass du später mal beim Film oder im Theater hinter den Kulissen arbeiten möchtest, kann es nicht schaden, auch zu wissen, wie beim Rundfunk oder in einer Druckerei gearbeitet wird. Die Medienlandschaft ist letztlich für jedes Berufsfeld ein recht hart umkämpftes Pflaster. Flexibilität in deinem Können schadet also nicht.

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten