Menü

- Studiengänge von A-Z -

Personalmanagement Studium: Alle Infos

Die beliebtesten Unis für dieses Fach
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Du willst Personalmanagement studieren? Informiere dich hier

Gut zu wissen: Das Bachelorstudium Personalmanagement wird auch als Human Resource Management bezeichnet und ist besonders für kommunikative Menschen geeignet. Der Schwerpunkt des Personalmanagement Studiums liegt auf der Personalführung und der Personalentwicklung. Die ersten Phasen des Studiums befassen sich mit Grundlagen der Betriebswirtschaft und Strukturen einer Organisation beziehungsweise eines Unternehmens. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch ganz klar auf den Bereichen Mitarbeiterführung, Coaching und Kommunikation. Und hast du das Basiswissen erst einmal verinnerlicht, kannst du dich in höheren Semestern auf verschiedene Teilbereiche spezialisieren. Das Ziel des Personalmanagements ist im Wesentlichen die Mitarbeiterzufriedenheit zu stärken und diese zu halten.

 

Klischee-Vorstellung vs. Realität

Was stimmt, was nicht

»Personaler ist gar kein richtiger Job.«

Häufig werden Personaler als diejenigen abgestempelt, die den ganzen Tag nichts anderes tun als in Bewerbungsunterlagen herumzuwühlen. Der Personaler von heute ist aber viel mehr als das. Ob als Referent oder als Manager, ein Personaler übernimmt sowohl strategische als auch operative Aufgaben im Unternehmen.

Mehr lesen
»Personaler haben Vorurteile.«

Fakt ist, dass Personaler Menschenkenntnis mitbringen müssen. Sie wissen genau, wann jemand unsicher ist oder wenn er sich die Antwort, die er im Bewerbungsgespräch gibt, auf jeden Fall zurechtgelegt hat. Trotz allem dürfen Personaler sich nicht von Vorurteilen leiten lassen und oft werden sie auch eines besseren belehrt.

Mehr lesen
»Personaler wollen einem immer etwas Böses.«

Du hast schon das ein oder andere Bewerbungsgespräch gehabt? Und eigentlich hattest du nur den Eindruck, dass der Personal, der dir gegenüber sitzt, nach Fehlern sucht? Das ist häufig der Eindruck, den Bewerber gewinnen. Wer sich aber intensiv mit der Vorstellungsgespräch auseinander setzt, der wird merken, dass er selbst einfach oft viel zu unsicher auftritt und ein Personaler dies merkt. Wer sich für eine Stelle vorstellt, sollte mit absoluter Überzeugung sagen können, dass er bereit für die Stelle ist und es keine Frage gibt, die ihn oder sie aus dem Konzept bringen könnte.

Mehr lesen

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Projektmanagement
Das Personalmanagement scheint auf den ersten Blick ein Studium zu sein, welches nicht viel Spielraum bietet. Jedoch hast du die Möglichkeit, dich nach deinem Grundstudium auf ganz verschiedene Funktionen und Branchen zu spezialisieren. Eine mögliche Personalmanagement Spezialisierung ist beispielsweise das Projektmanagement. Hier werden dir zusätzlich theoretische und praktische Kompetenzen aus den Bereichen Projekt-Controlling oder auch Projektorganisation vermitteln. Dieses Wissen kann für dich später im Arbeitsalltag als Personalmanager sehr hilfreich sein. So lernst du beispielsweise Software-Lösungen kennen, die dir deine Arbeit erleichtern.
Supply Chain Management
Wenn du dich von der Personalschiene ein wenig abgrenzen möchtest und auch andere Betriebsabläufe besser kennen lernen willst, bietet sich für dich die Personalmanagement Spezialisierung Supply Chain Management an. Wie funktionieren Logistikprozesse? Wie lassen sich diese planen und optimieren? Fragen, auf die du während deiner Personalmanagement Spezialisierung zahlreiche Antworten erhältst. Je nachdem in welcher Branche du später tätig sein möchtest, ist diese Vertiefung für dich sehr wertvoll. Wer Ahnung davon hat, wie das Supply Chain Management aufgebaut ist und funktioniert, der wird viel einfacher passendes Personal für diesen Bereich finden.
Business Consulting
Personalmanagement alleine reicht dir nicht, du möchtest Entscheidungen treffen, die abteilungsübergreifend sind, über das Personalwesen hinausgehen. Mit der Personalmanagement Spezialisierung Business Consulting wird dir genau dies ermöglicht. Hier vertiefst du dein Fachwissen aus der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre noch weiter und lernst Teile aus der Unternehmensführung besser kennen. Vorlesungen zu bestimmten Beratungskonzepten und Beratungsmethoden sind Teil dieser Spezialisierung. All diese Kompetenzen verknüpfst du miteinander, um später beispielsweise als interner Unternehmensberater zu arbeiten. Für diese Spezialisierung ist vor allem Durchhaltevermögen und analytisches Denkvermögen gefragt.
Business Controlling
Das Personalmanagement besteht nicht nur daraus, zu bestimmen, welches das richtige Personal ist. Wer sich für die Personalmanagement Spezialisierung Business Controlling entscheidet, wird zukünftig nicht nur mit Kennzahlen aus dem Personalwesen beschäftigen, sondern mit der gesamten Unternehmensführung. Dabei bekommst du wichtige Kernkompetenzen aus dem Strategischen und Operativen Controlling übermittelt. Dazu zählen neben der Balanced Scorecard vor allem auch Kennzahlensysteme und die Prozesskostenrechnung. Aber auch die Jahresabschlussanalyse ist wichtiger Bestandteil in dieser Spezialisierung. Du bist zahlenaffin und bist ein Rechengenie? Dann könnte diese Vertiefung genau das Richtige für dich sein.
Online- und Social Media Marketing
Die Digitalisierung hat auch im Personalmanagement Einzug gefunden. So sind Stellenausschreibungen via Zeitungen lange nicht mehr aktuell. Aber auch eine Stellenausschreibung online zu schalten ist schon lange nicht mehr kreativ genug. Stattdessen lassen sich die Unternehmen immer wieder neue Sachen einfallen, um ihrer Konkurrenz die besten Bewerber „wegzuschnappen“. Aus diesem Grund ist eine Personalmanagement Spezialisierung im Bereich Online- und Social Media Marketing genau das Richtige für dich. Du lernst verschiedene Formen des Social Media und Online-Marketings besser kennen, kannst anhand von Erfolgskontrollen deine Kampagnen viel besser steuern und das Beste: Du bist direkt mit der Zielgruppe verbunden. Wer sich also kreativ ausleben und deine Kompetenzen weiter ausbauen möchte, der sollte sich für diese Personalmanagement Spezialisierung entscheiden.
E-Commerce
Ähnlich wie auch das Social Media und Online-Marketing beschäftigt sich auch die Personalmanagement Spezialisierung E-Commerce mit der zweiten und dritten Generation im Internet. Hier geht es um den sogenannten elektronischen Geschäftsverkehr. Du lernst die technischen Infrastrukturen, rechtliche und ethische Rahmenbedingungen, die elektronische Marktkommunikation owie das CRM, PR und Recruiting in sozialen Netzwerken besser kennen. Später hast du dann die Möglichkeit, nicht nur als reiner Personalmanager eine Beschäftigung zu finden, sondern auch als Webmaster oder E-Commerce Manager tätig zu werden.

Wusstest du schon, dass...

...es ein Modell gibt, welches drei Einflussfaktoren auf das Personalwesen beleuchtet? Das U3-Modell mit den Einflussfaktoren Umwelt, Unternehmen und Unternehmer vor Ort.

...eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit auch zu weniger Betriebskosten und vermehrtem Interesse hochwertiger Bewerber am Unternehmen führen kann?

...du als Personalverantwortlicher wichtiger Kooperationspartner des Betriebsrates bist?

Theorie
- vs -
Praxis

Gewinner: Theorie

Das Studium Personalmanagement befasst sich sehr viel mit betriebswirtschaftlichen Aspekten und greift gezielt Punkte aus dem Personalwesen auf. Du wirst in Zukunft neben dem operativen Tagesgeschäft vor allem die Rolle als Berater einnehmen. Hierfür ist Fachwissen auf hohem Niveau sehr gefragt. Um in der Praxis erfolgreich agieren zu können, benötigst du also eine hohe Beratungskompetenz. Die Entwicklung deiner sozialen Kompetenz wird in dem Studium Personalmanagement stark gefördert. So genannte Soft-Skill-Kurse helfen dir dabei, das Gelernte schließlich in die Praxis umzusetzen. Um zusätzlich mehr Praxiserfahrung zu sammeln, legen viele Universitäten Praxissemester oder Pflichtpraktika fest. Diese solltest du nicht als lästig ansehen, denn sie helfen dir bei deinem späteren Berufseinstieg enorm.

Die meiste Zeit im Studium verbringst du mit…

  • ...dem Auswendiglernen von Grafiken wie dem Johari-Fenster.
  • ...einer Sprachausbildung in Wirtschaftsenglisch.
  • ...Personalrecht.
  • ...dem Ausbau deiner kommunikativen Fähigkeiten.
  • ...Planspielen zum Thema Mitarbeiterführung und -entwicklung.

Beispiele für Vorlesungen & Seminare

  • - Arbeitsrecht
  • - Personalpolitik
  • - Arbeitsorganisation
  • - Personalentwicklung
  • - Personalcontrolling

Mögliche Master-Studiengänge

Management and Human Resources - Change Management - Personalentwicklung - Training and Development - Business Administration - Professional Workforce Management
Willkommen an der Uni

Tipps für Erstis

1. Suche dir eine Werkstudententätigkeit:

Wenn du im Personalbereich Fuß fassen möchtest, solltest du dir bereits am Anfang deines Studiums eine Werkstudententätigkeit suchen. Sie hilft dir nicht nur, die Theorie in die Praxis umzusetzen, sondern auch einen Gesamteindruck vom Personalmanagement zu bekommen. Wir empfehlen daher für eine solche Tätigkeit große Konzerne mit starken Strukturen. Zudem hast du es mit einer solchen Referenz nach dem Studium einfacher beim Berufseinstieg.

2. Lesen ist das A und O:

Die Personalbranche ist sehr schnelllebig und von verschiedenen Erkenntnissen beeinflusst. Versuche dich regelmäßig auf dem Laufenden zu halten, sei es durch Blogs im Internet oder Fachzeitschriften. Dieses Wissen hilft dir nicht nur bei deiner Arbeit, sondern kann auch ein großer Vorteil gegenüber Mitbewerbern nach deinem Studium sein. Auch Messen solltest du unbedingt besuchen.

3. Trainiere deine Kommunikationsfähigkeit:

Deine Kommunikationsfähigkeit ist das A und O für deinen Beruf in der Personalbranche. Oft werden aus diesem Grund viele Trainings und Seminare angeboten, um deine soziale Kompetenz zu schulen. An diesen Trainings solltest du unbedingt teilnehmen. Auch Präsentationen vor großen Gruppen helfen dir dabei, dich in diesem Bereich weiterzuentwickeln.

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten