Menü

- Studiengänge von A-Z -

Physik Studium: Alle Infos

Jobchancen mit Physik

Das Physik Studium ist ohne Frage eines der anspruchsvollsten Fächer, die man studieren kann. Gerade in den ersten Semestern ist die Abbruchquote relativ hoch, da viele den großen Mathematikanteil unterschätzen. Beißt man aber im Bachelor die Zähne zusammen und absolviert die wichtigsten Mathekurse, steht einer großen Physik Karriere nichts mehr im Wege. Denn Physiker werden aufgrund ihrer analytischen Fähigkeiten in fast jeder Branche gern gesehen.

Schaut man sich die Karrieren von Physikabsolventen an, dann erkennt man, dass es keinen einheitlichen Weg gibt. Viele Absolventen bleiben einfach an der Uni und arbeiten als wissenschaftliche Mitarbeiter in der Forschung oder als Dozenten in der Lehre. Und auch an einer Schule ist eine Physik Karriere möglich, denn gute Lehrer werden immer gesucht. Ist die Forschung oder Lehre nichts für dich, dann musst du dir mit einem Abschluss in Physik trotzdem keine Sorgen machen. Dank deines Studiums hast du außergewöhnliche Fähigkeiten, mit Zahlen umzugehen und methodisch zu arbeiten. Deshalb ist eine Physik Karriere in der IT-Branche, bei Automobilherstellern oder auch im Controlling nicht selten.

Egal, für welche der Karrieren du dich entscheidest: Wenn du richtig erfolgreich sein möchtest, ist ein Master Pflicht. Im Bachelor lernt man lediglich die Grundlagen kennen und hat dementsprechend wenig Detailwissen. Im Master kannst du dein Wissen spezialisieren und an deine spätere Karriere in Physik anpassen. Interessierst du dich zum Beispiel besonders für das Universum, dann kannst du dich auf die Astrophysik spezialisieren. Oder du hast im Bachelor bereits eine Vorliebe für Formeln und Zahlen entwickelt und vertiefst dein Wissen in der theoretischen Physik.

Erst einmal den Masterabschluss in der Tasche, ist dir eine erfolgreiche Physik Karriere so gut wie sicher, denn Physiker sind selten arbeitslos. Dein Einstiegsgehalt hängt natürlich stark von der Branche ab, in der du arbeitest. In den meisten Fällen wird es sich zu Beginn zwischen 2000 und 3000 Euro brutto im Monat einpendeln. Mit ein wenig Berufserfahrung oder einem Dr. vor dem Namen, kann es durchaus schnell auf 5000 Euro ansteigen. Gelingt dir in deiner Physik Karriere eine besondere Entdeckung, dann ist gehaltstechnisch nach oben keine Grenze gesetzt. Ein Abschluss in Physik beschert dir aus beruflicher Sicht also viele Möglichkeiten. Sogar Bundeskanzler/-in ist eine der Möglichkeiten, wie Angela Merkel uns schon gezeigt hat!

Promotion

Während der Arbeitgeber in der verwandten Disziplin Chemie eine Promotion erwartet, ist der Doktortitel in der Physik nur in der Wissenschaft Pflicht. In der Industrie reicht ein Masterabschluss vollkommen aus, um die Physik Karriere zu starten. Trotzdem entscheiden sich derzeit rund 80 % der Absolventen für eine Promotion, auch wenn sie vielleicht nicht in der Wissenschaft bleiben wollen.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Wirtschaftsphysik
Biophysik
Kernphysik
Medizinphysik
Astrophysik

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten