Menü

- Studiengänge von A-Z -

Politik und Verwaltung Studium: Alle Infos

Die beliebtesten Unis für dieses Fach
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Du willst Politik und Verwaltung studieren? Informiere dich hier

Was genau ist eigentlich Demokratie? Wie sind Bund, Länder und Kommunen strukturiert, wie funktioniert die öffentliche Verwaltung? Wie reagieren die verschiedenen Regierungen auf globale Krisen? Auf welche Art und Weise wirken Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung zusammen? Solchen und ähnlichen Fragen widmest du dich im Studiengang Politik und Verwaltung. Anhand komplexer Theorien und empirischer Forschungsmethoden, zum Beispiel Befragungen oder der Auswertung von Statistiken, untersuchst du, wie nationale und internationale Politik gemacht wird. Das aktuelle innen- und außenpolitische Geschehen wird dabei ebenso behandelt wie historische Entwicklungen. Im Gegensatz zur Politikwissenschaft lernst du gleichzeitig aber auch zu verstehen, wie die Apparate der öffentlichen Verwaltung in Deutschland aufgebaut sind. Wenn du dich für politische, soziale und rechtliche Themen interessierst und dich nicht vor einer ordentlichen Portion Statistik scheust, sollte das Studium Politik und Verwaltung auf jeden Fall auf deiner Agenda stehen.

Klischee-Vorstellung vs. Realität

Was stimmt, was nicht

»Im Studium Politik und Verwaltung wird hitzig debattiert«

Man kennt es aus den Übertragungen der Bundestagssitzungen: Politische Debatten werden nur selten ruhig und sachlich geführt, sondern meistens lautstark, pathetisch und gerne auch mal mit dem einen oder anderen Seitenhieb. Markige Worte und ausholende Gesten wird es im Fach Politik und Verwaltung aber eher selten geben, denn hier geht es nicht darum, für deine Ansichten einzustehen oder andere von deiner Meinung zu überzeugen. Stattdessen analysierst du sachlich anhand empirischer Methoden und Theorien.

Mehr lesen
»Verwaltung ist trockener als Knäckebrot«

Es gibt sicher Aufregenderes als zum Beispiel in den Bürgerdiensten deiner Stadt zu sitzen. Das hat aber nichts mit diesem Studium zu tun. Das Fach Politik und Verwaltung deckt so spannende Bereiche wie Wirtschaft und Geschichte ab, du behandelst das aktuelle Tagesgeschehen und bekommst auch Einblicke in die Psychologie. Und selbst wenn es dich anschließend doch wieder in die Räumlichkeiten der Bürgerdienste verschlägt: dieses Mal sitzt du auf der anderen Seite des Schreibtischs und das auch noch auf Führungsebene.

Mehr lesen
»Wer Politik und Verwaltung studiert, geht anschließend in die Politik«

Wenn du Germany’s next Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin werden möchtest, ist das Studium Politik und Verwaltung sicher nicht die schlechteste Vorbereitung. Auch für die sonstige Arbeit in Parteien und politischen Verbänden bist du hiermit bestens gewappnet. Natürlich musst du aber nicht zwangsläufig eine Politikerkarriere einschlagen, dir stehen auch zahlreiche andere Optionen offen, zum Beispiel in der Forschung, der Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst. Mit einem Politikstudium musst du dich zudem nicht vor einem Quereinstieg in einen eher fachfremden Beruf scheuen, denn die Kompetenzen eines Politologen sind in vielen Branchen gefragt. 

Mehr lesen

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Politische Theorie und Politische Philosophie
In der Spezialisierung auf Politische Theorie und Politische Philosophie setzt du dich mit der Entstehung, den Inhalten, den Hintergründen und der Wirkung zahlreicher politischer Ideen auseinander, die im Laufe der Zeit von den Menschen entwickelt wurden. Dein Forschungsgegenstand aus Grundlagen, Methoden, Begrifflichkeiten und Argumentationen führt dich dabei zurück bis in die Antike, in der erstmals politische Fragestellungen systematisch behandelt wurden. Der philosophische Aspekt sorgt außerdem dafür, dass nicht nur geguckt wird, wie Politik ist oder früher war, sondern auch, wie sie eigentlich sein sollte.
Innenpolitik
Mit dem Schwerpunkt auf Innenpolitik setzt du dich umfangreich mit den Systemen, den Entscheidungsträgern, den Einrichtungen und der Geschichte der Politik innerhalb Deutschlands auseinander. Du lernst alle relevanten Institutionen von Bund, Ländern und Kommunen mit ihrem Aufbau und ihren Strukturen kennen. Außerdem lernst du, wie die Bundesregierung organisiert ist, betrachtest das Handeln von Politikern und anderen einflussreichen Beteiligten und erforschst, wie Machtverhältnisse gefestigt wurden und werden. Darüber hinaus hinterfragst du innenpolitische Entscheidungen, setzt dich aber auch mit Deutschlands politischer Situation vor, im und nach dem Zweiten Weltkrieg auseinander.
Internationale Politik/Außenpolitik
Deutschlands Rolle in Europa und der Welt sowie die komplexen Beziehungen und Konflikte zwischen den einzelnen Nationen der Erde betrachtest du mit einer Vertiefung auf Internationale Politik oder Außenpolitik. Du analysierst zum Beispiel, wie Deutschland in der Europäischen Union oder den Vereinten Nationen agiert, oder du untersuchst die Außenpolitik zahlreicher anderer Staaten. Mögliche Themen bei einer solchen Spezialisierung wären zum Beispiel der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland, die Militäroperationen der USA oder die Spannungen zwischen Süd- und Nordkorea.
Verwaltung und Public Policy
In der Spezialisierung auf Verwaltung und Public Policy geht es um den Aufbau und die Organisation von allen Institutionen, Körperschaften und Trägern, die an Deutschlands Politik und der öffentlichen Verwaltung beteiligt sind. Hierbei kannst du dich zum Beispiel mit Finanzmanagement und ethischen Fragen im öffentlichen Bereich, aber auch mit der Sozial- und Gesundheitspolitik der Bundesrepublik beschäftigen. Empirische Forschungs- und Analysemethoden nehmen dabei eine tragende Rolle ein. Wenn du eine Karriere im öffentlichen Dienst anstrebst, ist dieser Schwerpunkt möglicherweise der sinnvollste für dich. Wenn es etwas internationaler sein darf, bietet sich der Studiengang Europäisches Verwaltungsmanagement an.
Vergleichende Politikwissenschaft
Dieser Fachbereich hat es sich zum Ziel gemacht, verschiedene politische Strukturen, Entwicklungen, Akteure und Institutionen miteinander zu vergleichen. Dabei untersuchst du zum Beispiel, wie sich die einzelnen Staaten und die dazugehörigen politischen Systeme gegenseitig wahrnehmen oder wie sich die politische Kommunikation in einzelnen Ländern durch technische Entwicklungen, beispielsweise das Internet, verändert hat. Daneben wird auch die Demokratie in Deutschland mit den Regierungsformen anderer Nationen verglichen – beispielsweise in England und Frankreich, in denen zwei der ältesten Demokratien der Welt zuhause sind. Es gibt sogar spezielle Bachelor-Studiengänge, die international ausgelegt sind, manche Hochschule bietet beispielsweise den Studiengang Internationales Politikmanagement an.

Wusstest du schon, dass...

…der Krieg zwischen Großbritannien und dem ostafrikanischen Sansibar als der kürzeste Krieg der Weltgeschichte gilt? Er fand am 27. August 1896 statt – ziemlich genau zwischen 9 Uhr und 9 Uhr 38, er dauerte nämlich nur 38 Minuten.

…fast 5 Millionen Menschen im öffentlichen Dienst von Bund, Ländern und Gemeinden arbeiten? 1,7 Millionen davon sind Beamte, rund 3 Millionen Tarifbeschäftigte und knapp 170.000 Zeit- oder Berufssoldaten.

…die Vereinten Nationen und ihre Unterorganisationen die am häufigsten mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten Preisträger sind?

Theorie
- vs -
Praxis

Gewinner: Theorie


Politik und Verwaltung ist ein eher theoretisches Fach. Als Forschungsgrundlage dienen dir hier vor allem zahlreiche und komplexe Staats- und Demokratietheorien. Zu kurz kommt die praktische Arbeit an der Universität aber auf keinen Fall, besonders, wenn du dir nach dem Basisstudium dein Fachgebiet im Bereich Sozialforschung suchst. Die grundlegenden Erhebungsmethoden und Strategien werden dir immer praxisbezogen beigebracht, du wertest zum Beispiel statistische Erhebungen aus oder organisierst selbst Umfragen. Zudem sind Berufspraktika ein fester Bestandteil des Studiums.

Die meiste Zeit im Studium verbringst du mit…

  • …Methoden der empirischen Sozial-, Politik- und Verwaltungsforschung
  • …dem Erlenen von Grundkenntnissen über politische Systeme.
  • …Strukturen, Aufbau und Entwicklung von Regierung und öffentlicher Verwaltung in Deutschland.
  • …dem aktuellen politischen Tagesgeschehen.
  • …Staats- und Demokratietheorie.

Beispiele für Vorlesungen & Seminare

  • - Demokratie? Ja bitte! Neue Formen der Bürgerbeteiligung
  • - Datenerhebung im World Wide Web – Techniken zur Gewinnung politischer und Social Media-Daten
  • - Corporate Social Responsibility: Warum übernehmen Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung?
  • - Methoden der empirischen Politik- und Verwaltungsforschung
  • - Korruption und Korruptionsbekämpfung in Politik und öffentlicher Verwaltung

Mögliche Master-Studiengänge

Politikwissenschaft - Public Administration and European Governance - Political Economy - Social and Economic Data Analysis - Verwaltungswissenschaft
Willkommen an der Uni

Tipps für Erstis

1. Zweitfach mit Bedacht wählen:

Politik und Verwaltung wird an jeder Uni als Zwei-Fach-Bachelor angeboten, du suchst dir also noch ein zweites Fach aus. Dieses Zweitfach sollte gut überlegt sein, schließlich kann es schon deutlich die berufliche Richtung vorgeben, in die es dich nach deinem Studium zieht – von der Arbeit in Ministerien über den öffentlichen Verwaltungsdienst bis hin zum Journalismus. Besonders Soziologie, Betriebswirtschaftslehre, Geschichte und Öffentliches Recht sind empfehlenswerte Ergänzungen. Daneben machen auch Rechts- oder Medienwissenschaften als Zweitfächer Sinn.

2. Geschichte nachholen:

Um zu verstehen, was hinter aktuellen politischen Ereignissen steckt, ist es wichtig, auch die historischen Entwicklungen zu kennen. Wir können dir daher nur dringend empfehlen, deine Geschichtskenntnisse vor dem ersten Semester ein wenig aufzufrischen. In erster Linie spielt die Entstehung der Bundesrepublik Deutschland eine bedeutende Rolle, doch auch die Geschichte der Europäischen Union und die Weltgeschichte des 19. Und 20. Jahrhunderts werden im Studium immer wieder thematisiert. Teuer müssen deine Ausflüge in die Vergangenheit dabei nicht sein: Im Internet sind zahlreiche hochklassige Dokumentationen frei zugänglich, und fast alle Fachzeitschriften bieten Studentenrabatte an.

3. Tagesgeschehen verfolgen:

Die Veranstaltungen in diesem Studiengang sind bekannt für ihr sehr hohes Niveau. Um da mitzukommen, solltest du dich schon ziemlich gut im weltpolitischen Tagesgeschehen auskennen. Ob du nun Bundestagsdebatten im Fernsehen verfolgst, dich selber in Parteien oder Verbänden engagierst oder seriöse Zeitungen und Fachzeitschriften liest – du kannst gar nicht tief genug in die Materie eintauchen. Und wie schon im Tipp zuvor gilt natürlich auch hier: Viele Zeitschriften und Tageszeitungen haben spezielle Studentenabos im Angebot.

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten