Menü

- Studiengänge von A-Z -

Sonderpädagogik Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Sonderpädagogik

Dass man Sonderpädagogik tatsächlich auf Lehramt studieren kann, ist in Deutschland noch gar nicht so lange der Fall. Da sich viele Abiturienten für dieses Fach interessieren, gibt es einen gar nicht mal niedrigen Numerus clausus für Sonderpädagogik. Allerdings macht sich nicht jeder ehemalige Schüler klar, was von ihm in diesem Studium und später im Berufsalltag alles von ihm verlangt wird. Neben den fachübergreifenden notwendigen Fähigkeiten, die du im Studium vermittelt bekommst, musst du außerdem Geduld, Toleranz, Einfühlsamkeit und emotionale Stabilität mitbringen. Ein einschlägiges Praktikum kann dir dabei helfen, herauszufinden, ob der Beruf wirklich für dich geeignet ist. Dass du den NC für Sonderpädagogik erreichst, ist allein noch nicht genug.

Der NC für Sonderpädagogik

Je nachdem, an welcher Universität und in welcher Kombination du studieren möchtest, in für Sonderpädagogik der NC unterschiedlich hoch. Auch von Semester zu Semester wechseln die Anforderungen. Du bekommst in allen Studiengängen die Grundlagen der Pädagogik für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung beigebracht, allerdings kannst du selbst deine Schwerpunkte wählen. Dafür musst du zum Beispiel entscheiden, ob du mit Gehörlosen, Blinden, Verhaltensgestörten, Sprach- oder Lernbehinderten zusammenarbeiten möchtest. Je nachdem, wie viele Studenten sich für den jeweiligen Studiengang interessieren, kann beim für dich interessanten Angebot zum Studium der Sonderpädagogik der NC schwanken.

Nach den Grundlagen der Sonderpädagogik musst du auch die aus Psychologie, Medizin, Soziologie sowie Sprach- und Kommunikationswissenschaften beigebracht. Du erhältst Einblick in die Kinder- und Jugendpsychiatrie, erfährst etwas über die psychischen Aspekte von Lernbehinderungen und paukst Erziehungstheorie. Daneben musst du ein oder mehrere allgemeinbildende Fächer wie beispielsweise Mathematik, Sport oder Deutsch wählen: All die bislang genannten Dinge schaffen die Voraussetzungen, dass du einer bestimmten Menschengruppe etwas beibringen kannst – was das allerdings sein wird, legst du mit diesen Fächern erst fest. Zahlreiche Universitäten bieten Praktika in einschlägigen Einrichtungen an oder verlangen einen Nachweis, dass du bereits einige praktische Erfahrung gesammelt hast. Der NC in Sonderpädagogik sagt schließlich nur etwas über das Abitur derjenigen aus, die hier ein Studium beginnen möchten, nicht aber über ihren Umgang mit Menschen. Und der ist es, auf den es letztendlich im Beruf ankommen wird.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Je nachdem, wo und mit welchem Schwerpunkt du studieren möchtest, schwankt der NC für Sonderpädagogik ziemlich stark. Solltest du ihn also an der Universität deiner Wahl nicht erreichen können, kannst du dich erst einmal bei anderen Universitäten umschauen, ob dein Abiturschnitt dort nicht doch ausreicht. An der Universität zu Köln etwa sind zum Wintersemester 2014 alle Bewerber für den Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation zugelassen worden. Glaubst du, mit individuelleren Zugangsvoraussetzungen als dem NC in Sonderpädagogik eine bessere Chance zu haben, kannst du dich bei der Ludwigs-Maximilians-Universität in München bewerben: Hier gibt es für die fünf Sonderpädagogik-Studiengänge in Verbindung mit verschiedenen Fächern individuelle Tauglichkeitstests. Je nach Universität kann sich auch das Warten lohnen. Allerdings musst du aktuell drei bis acht Wartesemester einrechnen, bis du deine Stelle hast. Acht ist zu viel, aber während dreier Semester kannst du bereits fachbezogene praktische Erfahrung sammeln.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Förderschwerpunkt Lernen
Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung; Emotionale und soziale Entwicklung
Förderschwerpunkt Sprachförderung
Förderschwerpunkte Hören und Sehen
Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung
Förderschwerpunkt Unterricht kranker Schülerinnen und Schüler

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten