Menü

- Studiengänge von A-Z -

Soziale Arbeit Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Soziale Arbeit

Da viele junge Menschen idealistisch denken und oft den Wunsch haben, die Welt etwas besser zu gestalten, gibt es für den Studiengang Soziale Arbeit einen Numerus clausus. Allerdings landen viele der Studenten schon innerhalb der ersten drei Semester auf dem harten Boden der Realität: Mit dem Wunsch, zu helfen, ist es nämlich nicht getan. Zu den wichtigsten Dingen, die du in diesem Studium lernst, gehört das Verstehen der Tatsache, dass du nicht immer helfen kannst. Die Menschen, mit denen du dich beschäftigst, sind nicht immer dankbar oder einsichtig. Du erreichst nicht alle. Die Professionalität, mit der du diese Dinge annehmen kannst, musst du mühsam lernen – und das hat mit dem NC für Soziale Arbeit nicht das Geringste zu tun. 

Der NC in Sozialer Arbeit 

Der Numerus clausus für Soziale Arbeit liegt ist den meisten Hochschulen nicht für jeden erreichbar – der Schnitt liegt bei 2,24. Dies gilt für die Studienanfänger. Nach den ersten Semestern lichten sich die Reihen, da doch einige der Studenten feststellen, dass das Fach nicht zu ihnen passt. Viele der Seminare scheinen zu Beginn nur wenig mit dem Fach an sich zu tun zu haben: Wirtschaft und verschiedene Rechtsgebiete wie Jugendstrafrecht oder Familienrecht wirken trocken. Andere Vorlesungen behandeln Jugend- und Erwachsenenbildung oder interkulturelle Sozialarbeit. Das Angebot an den Hochschulen kann sehr unterschiedlich sein, daher solltest du nicht nur auf den NC für Soziale Arbeit achten, sondern auch auf die Spezialisierungsmöglichkeiten, die die Hochschule dir bietet.

Je nachdem, welche Studienrichtung du einschlägst, kannst du dich später mit Obdachlosen beschäftigen, mit jugendlichen Straftätern, mit Kindern, mit behinderten Menschen oder mit überforderten Eltern, die Hilfe brauchen. Du kannst in der Erwachsenenbildung tätig werden oder deine Hilfe in religiösen Einrichtungen anbieten. Du kannst das Fach problemlos studieren, wenn du den entsprechenden Abiturschnitt mitbringst, allerdings ist für Soziale Arbeit der NC nicht die einzige Voraussetzung: Du musst von der Wichtigkeit deiner Arbeit überzeugt sein, denn das Gehalt liegt hier meist deutlich unter Verdienstmöglichkeiten etwa in der freien Wirtschaft.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Wenn der NC für Soziale Arbeit an deiner Wunschuniversität zu hoch für dich ist, solltest du dich zunächst an anderen Hochschulen umsehen, ob eine ein vergleichbares Programm anbietet. Sollte das nicht der Fall sein, könntest du warten – allerdings liegt die Zahl der Wartesemester bei mindestens zehn, sodass diese Möglichkeit nicht besonders praktisch ist. Es gibt allerdings Hochschulen wie etwa die in Potsdam, bei der du dich mit einem Motivationsschreiben bewerben kannst. Dies trifft auch auf zahlreiche Hochschulen in kirchlicher Trägerschaft zu. Es ist für die Studenten nicht verpflichtend, dem jeweiligen Glauben anzugehören – es kommt den Hochschulbetreibern hier auf die Motivation an, daher kennst du hier auch Soziale Arbeit ohne NC studieren, wenn du die Verantwortlichen von dir überzeugst. Eine weitere Möglichkeit wäre außerdem, an einer Universität zunächst einen Bachelor in Pädagogik zu machen und dann an eine Hochschule zu wechseln, die Soziale Arbeit anbietet.

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Erwachsenenbildung
Erlebnispädagogik
Interkulturelle Soziale Arbeit
Kinder- und Jugendarbeit
Klinische Sozialarbeit
Gender und Diversity

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten