Menü

- Studiengänge von A-Z -

Sportmedizin Studium: Alle Infos

Numerus Clausus für Sportmedizin

Sport, Gesundheit und Fitness sind deine große Leidenschaft! Aber wie sieht eigentlich der Sportmedizin NC aus? Wenn du gern Fragestellungen rund um Themen wie optimales Training, Kreislaufforschung oder den Trainingszustand eines Menschen nachgehen möchtest, solltest du als Sportmediziner durchstarten. Egal ob du mit Top-Athleten wie Olympiateilnehmern und Profifußballern zusammenarbeitest oder dem Freizeitsportler zum optimalen Trainingsplan verhilfst – interessante und abwechslungsreiche Arbeitsfelder gibt es so einige. Wie hoch der Numerus Clausus in Sportmedizin ausfällt, kannst du bei uns nachlesen. Und wenn deine Abiturnote nicht ganz so toll wie erhofft ausgefallen ist, gibt’s bei uns gleich ein paar Tipps, wie du den NC in Sportmedizin umgehen kannst!

Der NC in Sportmedizin

Sportmedizin kann in Deutschland nicht als Einzelfach studiert werden. Möchtest du im Bereich der Sportmedizin arbeiten, musst du Humanmedizin studieren und eine Weiterbildung zum Sportmediziner machen. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, Sportwissenschaften zu studieren und sich dann auf das Gebiet Sportmedizin zu spezialisieren. Dann bist du aber deutlich weniger in medizinischen Bereichen wie Behandlung und Rehabilitation im Einsatz. Die Berufsbezeichnung „Sportmediziner“ erhältst du also nur als Arzt! Die Frage ist also nicht, wie hoch in Sportmedizin der NC ist, sondern wie hoch er entweder in Medizin oder Sportwissenschaften.

Um den NC für Sportmedizin herauszufinden, können wir uns zunächst den NC für Medizin anschauen. Bekanntlich ist dieser sehr hart, denn als Humanmediziner unterliegst du einer großen Verantwortung! Beinah alle deutschen Unis forderten im Wintersemester 2014/15 in Humanmedizin einen Abidurchschnitt von 1,0. Liegt deine Abinote zwischen 1,0 und 1,2 hast du gute Chancen, im Hauptverfahren angenommen zu werden oder unter den Nachrückern zu sein. Andernfalls musst du mit einigen Wartesemstern rechnen. Ein anderer Weg in die Branche der Sportmedizin ist ein Studium der Sportwissenschaften. Hier liegt dein Sportmedizin NC bei durchschnittlich 2,4 im Wintersemester 2014/15. An der Uni Rostock beispielsweise bei 2,1, an der Johannes Gutenberg Universität Mainz bei 3,0 und an der HU Berlin bei 1,9. Du musst zudem damit rechnen, dass du neben deiner Abinote auch einen Eignungstest in Sport absolvieren musst, der deine Tauglichkeit und Affinität testet. Wie du siehst, kann der NC für Sportmedizin sehr unterschiedlich ausfallen, da es mehrere Wege gibt, in diese spannende Branche einzusteigen.

Tipps, wie du den NC umgehen kannst

Möchtest du Sportmediziner werden und Humanmedizin studieren, wirst du Wartesemester nicht umgehen können, wenn du keinen sehr guten Abischnitt hast. Mit einer Note von 1,9 musst du bereits mit 10-12 Wartesemestern rechnen. Du kannst diese Zeit natürlich nutzen, um eine Ausbildung im medizinischen Bereich zu machen und so bereits erste Erfahrungen in der Medizin und vielleicht ja auch in der Sportmedizin zu sammeln. Möchtest du etwas im Bereich der Sportmedizin machen, ohne selbst direkt Arzt zu sein, hast du bei einem Sportwissenschaften Studium natürlich nicht so harte Anforderungen an deine Abinote. Bewirb dich hier an mehreren Unis und informiere dich, ob du einen Sporteignungstest ablegen musst. Solltest du Wartesemester einlegen müssen, nutze diese für Praktika oder vielleicht sogar für eine Ausbildung im sportlichen oder medizinischen Bereich, um dann voll durchstarten zu können!

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Therapieformen
Orthopädie
Lehrtätigkeit

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten