Menü

- Studiengänge von A-Z -

Technology Management Studium: Alle Infos

Die beliebtesten Unis für dieses Fach
Diese Unis wurden von anderen Studenten als beste in diesem Fach bewertet

Du willst Technology Management studieren? Informiere dich hier

Du kannst dich nicht entscheiden, welcher deiner Leidenschaften du in deinem Studium nachgehen möchtest? Sowohl dein Interesse für Technik als auch für die Wirtschaften ragt ins Unermessliche und duelliert sich bei deiner Wahl um den passenden Studiengang. Warum dann also nicht beides studieren? Tatsächlich ist es möglich, eine Brücke zwischen Technik und Wirtschaft zu schlagen – nämlich im Technology Management Studium. Diese Schnittstelle erfordert die Analyse von betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen aus ingenieurtechnischer Sicht. So giltst du also als eine Art Problemlöser, wenn es darum geht, technische Prozesse zu planen, zu gestalten und zu optimieren.

Klischee-Vorstellung vs. Realität

Was stimmt, was nicht

»Technology Manger arbeiten alle in der Elektroindustrie.«

Weit gefehlt! Diese Vermutung ist zwar nicht ganz abwegig, da die Arbeitsfelder ähnlich wie der Studiengang branchenübergreifend sind. Häufig übernehmen Technology Manager jedoch Führungspositionen im Management der Metallindustrie, der Automobilherstellung oder in der IT. Aber auch Arbeitsplätze als Produktplaner oder Produktentwickler werden häufig von Absolventen dieses Studienganges besetzt.

Mehr lesen
»Mathematik, Physik und Informatik sind in diesem Studiengang extrem wichtig.«

Das stimmt tatsächlich, denn diese drei Fachbereiche sind wesentlicher Bestandteil des Studiengangs. Wenn du also schon mit der Anwendung von Algorithmen, Datenstrukturen und Programmiersprachen vertraut bist, werden dir die Vorlesungen der Ingenieursinformatik keine Bauchschmerzen bereiten.

Mehr lesen
»Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. «

Eine Studie des statistischen Bundesamtes hat im Jahr 2013 ergeben, dass die Regelstudienzeit sechs bis acht Semester beträgt. Mach dir deswegen aber keine Sorgen, denn dieser Studiengang ist sehr lern- und zeitintensiv.

Mehr lesen

Spezialisierungen

Alle Schwerpunkte für dein Fach

Technologiefrüherkennung
Du hast ein Gespür für technologische Entwicklungen und kannst abschätzen, welche davon im Hinblick für dein Unternehmen relevant sind, indem sie Chancen oder Risiken darstellen? Dann bist du für diese Technology Management Spezialisierung bestens geeignet. Das frühzeitige Erkennen technologischer Trends steht hier nämlich im Vordergrund, sodass diese Spezialisierung eines der wichtigsten Aufgabenfelder im Technology Management ist. Zwar ist inzwischen bekannt, dass LEDS starke Lichtstärken abgeben und somit herkömmlichen Glühbirnen Konkurrenz machen, aber wenn du Augen und Ohren offen hältst, beobachtest du vielleicht schon bald den nächsten technologischen Trend.
Technologiebewertung
Ob Technologien nicht nur heute, sondern vor allem auch in Zukunft die Chance haben, auf dem Markt bestehen zu bleiben, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du dich für diese Technology Management Spezialisierung entscheidest und dir den Fachjargon aneignest, wird man dich nur noch von „marktlicher Attraktivität“ reden hören. Denn deine Aufgabe ist es dann zu beurteilen, ob die jeweilige Technologie den spezifischen Kundenerwartungen gerecht wird. Aber auch andere unternehmensexterne Einflüsse, wie zum Beispiel natürliche, sozio-kulturelle, politisch-rechtliche und makroökonomische Einflüsse, musst du bei deiner Bewertung beachten. Außerdem kalkulierst du anfallende Kosten, indem du dich intensiv mit dem jeweiligen Weiterentwicklungspotential beschäftigst.
Produktentwicklung
Innovativ und originell – so sollten Produkte sein. Wenn du kreativ bist und ein Auge für nutzvolle Dinge hast, dann wirst du mit der Technology Management Spezialisierung zur Produktentwicklung Freude haben. Als Produktentwickler ist es nämlich deine Aufgabe, Produkte unterschiedlichster Art auf den Markt zu bringen und dafür zu sorgen, dass sie sowohl funktionssicher als auch benutzerfreundlich sind, um die Erwartungen der Kunden zu erfüllen. Ob ein Konzept sinnvoll ist und dessen Umsetzung den Anforderungen entspricht, entscheidest du. Denn du hast ständig alles unter Kontrolle – von der Ideenfindung, über die Entwicklung bis hin zur Einführung auf dem Markt.

Wusstest du schon, dass...

...die Begriffe Technologiemanagement, Innovationsmanagement, Forschungs- und Entwicklungsmanagement oft synonym verwendet werden?

...sich die Aufgaben des strategischen Technologiemanagements in die Bereiche „Technologiefrüherkennung“, „Technologiebewertung“ und „Formulierung von Technologiestrategien“ aufteilen?

...du den Studiengang auch dual studieren kannst?

Theorie
- vs -
Praxis

Gewinner: Unentschieden

Theorie und Praxis sind in diesem Studium sehr ausgeglichen. Je nachdem für welche Universität du dich entscheidest, stehen die Dozenten sogar in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der jeweiligen Branche. Da dieser Studiengang eine Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik ist, wurde er gemeinsam mit Unternehmen entwickelt, sodass er inhaltlich auf die benötigten Kompetenzen der zukünftigen Arbeitsfelder ausgerichtet ist. Wie könnte es besser sein? Wenn du dich also dazu entscheidest, Technology Management zu studieren, heißt es „learning by doing“.

Die meiste Zeit im Studium verbringst du mit…

  • ...betriebswirtschaftlichen Analysen.
  • ...der Gestaltung und Optimierung von technischen Prozessen.
  • ...Investitions- und Kostenrechnungen.
  • ...Marketing, Personalmanagement und Organisation.
  • ...Differentialgleichungen und Statistik.

Beispiele für Vorlesungen & Seminare

  • - Grundlagen der Logistik
  • - Fabrikbetriebslehre
  • - Werkstoffkunde
  • - Investition und Finanzierung
  • - Technikfolgenabschätzung

Mögliche Master-Studiengänge

Technologie- und Innovationsmanagement - Technische Betriebswirtschaft - Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement - Industriemarketing und technischer Vertrieb - Sozialwissenschaftliche Innovationforschung - Management and Technology of Water and Wastewater - Wirtschaftsingenieurwesen - Energy Conversion and Management
Willkommen an der Uni

Tipps für Erstis

1. Mathematik – Für jedes Problem eine Lösung:

Damit deine Studienzeit nicht unter dem Motto „Für jede Lösung ein Problem“ steht, solltest du eventuelle Defizite in der Mathematik schon früh beheben. Wenn du nämlich Technology Management studieren möchtest, wirst du nicht um mathematische Kurse herumkommen. Um während deines Studiums nicht ins Stocken zu geraten, bieten viele Universitäten Vorkurse im Fachgebiet der Mathematik an, um alle Studierenden auf ein gleiches Rechenlevel zu bringen.

2. Fremdsprachen – dein Freund und Helfer:

Aufgrund des hohen betriebswirtschaftlichen Anteils in diesem Studiengang wirst du immer wieder vor die Aufgabe gestellt, komplexe Fallstudien zu bearbeiten. Um dieser Herausforderung gerecht werden zu können, spielen Fremdsprachen eine große Rolle. Denn im Laufe deines Studiums nimmt die Anzahl an Fachausdrücken Überhand. daher ist es ein riesen Vorteil, wenn du bereits gute bis sehr gute Englischkenntnisse mitbringst. Aber keine Sorge, auch für den Fall, dass deine Englischkenntnisse seit der Schulzeit etwas eingerostet sind – du wirst mit Sicherheit an jeder Uni Angebote zu Sprachkursen finden.

3. Fachzeitschriften – Ständig „up to date“sein:

Gerade die Technologiebranche entwickelt sich ständig weiter. Deswegen ist es enorm wichtig, dass du ständig auf dem Laufenden bist und dich für Innovationen interessierst. Fachzeitschriften informieren ständig über neue Forschungsergebnisse und helfen dir dabei, dich in die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen hineinzuversetzen. So kannst du dir schon neben deinem Studium abgucken wie technologiebasierte Erfolgspotenziale erkannt und ausgeschöpft werden können.


Ähnliche Studiengänge

Das könnte dich auch interessieren

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten