Menü

- Fachhochschule -

Ernst-Abbe-Hochschule Jena

- Fachbereich SciTec - Präzision-Optik-Materialien-Umwelt -

Physikalische Technik

  • Lehre
    iiiii
    4,18
    • Dozentenwissen
      iiiii
      5,00
    • Didaktik
      iiiii
      4,00
    • Seminarbetreuung
      iiiii
      5,00
    • Praxisbezug
      iiiii
      4,00
    • Spezialisierung
      iiiii
      3,00
    • Stundenplan
      iiiii
      3,00
    • Platzangebot
      iiiii
      5,00
    • Tutorienangebot
      iiiii
      4,00
    • E-Learning
      iiiii
    • Studienaufwand
      iiiii
      5,00
    • Arbeitsbelastung
      iiiii
      5,00
    • Internationalität
      iiiii
      3,00
    Details anzeigen
  • Wohlfühlfaktor
    iiiii
    3,29
    • Rahmenangebote
      iiiii
      3,00
    • Mensaessen
      iiiii
      5,00
    • Flirtfaktor
      iiiii
      2,00
    • Wohnungssituation
      iiiii
      2,00
    • Unterhalt
      iiiii
      3,00
    • Partyfaktor
      iiiii
      4,00
    • Nebenjob
      iiiii
      4,00
    Details anzeigen
  • Service
    iiiii
    3,29
    • Hörsäle
      iiiii
      4,00
    • Bibliotheken
      iiiii
      4,00
    • Studienberatung
      iiiii
      3,00
    • Einschreibeprozess
      iiiii
      4,00
    • Hochschul-Webseite
      iiiii
      1,00
    • Berufsstarthilfe
      iiiii
      3,00
    • Soft Skill Training
      iiiii
      4,00
    • Auslandssemester
      iiiii
    Details anzeigen

Die beliebtesten Bewertungen

Was sagen Studenten zu diesem Studiengang?

Alle 1 Bewertungen anzeigen

Physikalische Technik an der HS Jena

Die Kombination von Physik und Technik ist für dich einfach unschlagbar und du möchtest später in einem Beruf mit Zukunft arbeiten. Ingenieure sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt und nicht zuletzt aus diesem Grund hast du mit dem Studienfach Physikalische Technik eine prima Wahl getroffen, zumal gute Berufsaussichten bestehen. Der Studiengang wird von der Ernst-Abbe-Hochschule Jena angeboten, die 1991 gegründet wurde. Seitdem ist die Uni für solide fundierte, interdisziplinäre und sehr praxisnahe Studiengänge bekannt und gleichermaßen beliebt, was Hochschulrankings bestätigen. Seit 2012 trägt sie erst den Namen des Wissenschaftlers, Unternehmers und Sozialreformers Ernst Abbe. Die gute Stellung der Universität kommt auch daher, weil sie einen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Probleme in den Bereichen Gesundheit, Demographie und Nachhaltigkeit leistet.

Das Bachelor of Science (B.Sc.) Studienfach ist Bestandteil des Fachbereichs SciTec. Dieser Name steht für „sciences“ sowie „technology“ und es werden hier die Naturwissenschaften mit der Technik verbunden. Auch die Lehre und Forschung genießt durch ihre naturwissenschaftlichen und technischen Kompetenzen einen ausgezeichneten Ruf. Von großem Vorteil ist ebenfalls, dass gute Beziehungen zur Wirtschaft bestehen und du so eine relativ sichere berufliche Perspektive hast. Doch zunächst wirst du erst einmal auf die Tätigkeiten des Physikingenieurs vorbereitet und du erhältst alle fachlichen wie auch fächerübergreifende Qualifikationen. Du wirst dich im Rahmen deines Studiums also mit natur- und ingenieurwissenschaftlichen Themen auseinandersetzen und darüber hinaus kommen die sogenannten Schlüsselqualifikationen hinzu. Berücksichtigt werden dabei auch die Entwicklungen am Arbeitsmarkt. So werden aufgrund der Innovationsgeschwindigkeit im Hochtechnologiebereich regelmäßig neue Anforderungen an die Forscher sowie Entwickler gestellt. Und für die Physikingenieure sind solide Kenntnisse der physikalischen Grundlagen und mathematischen Methoden unabdingbar, damit sie sich in neue technisch-wissenschaftliche Arbeitsbereiche problemlos einarbeiten können. Die Fächer Mathe und Physik sind demnach mit entscheidend und ein wichtiger Bestandteil vor allem zu Beginn deines Studiums. In den Bereichen physikalische Technologien/Mikrotechnik, Mikrosystemtechnik und Festkörperphysik werden dir die aktuellen physikalisch technischen Methoden und Verfahren näher gebracht. Gegen Ende deines Studiums wirst du dann bereits mit der Praxis vertraut gemacht und du musst unter Anleitung eine ingenieurtechnische Aufgabe bewältigen. Nach der Bachelorarbeit kannst du dann endlich ins Berufsleben starten. Als Arbeitsgebiete kommen Mikrotechnologien, Dünnschichttechnik, Optik und Lasertechnik, Sensortechnik sowie Mess- und Analysentechnik in Frage. Diese Bereiche werden als Schlüsseltechnologien für zukünftige Entwicklungen angesehen. Einsatzgebiete sind beispielsweise die Industrie, Forschungsinstitute und Ingenieurbüros. Zuvor besteht bei entsprechender Eignung auch die Möglichkeit des Masterstudiengangs Scientific Instrumentation. Für diejenigen, die der Uni nicht gänzlich den Rücken kehren möchten, bietet sich eine Mitgliedschaft im Alumni-Netzwerk an, um so in Kontakt bleiben und Veranstaltungen besuchen zu können.

Ähnliche Studiengänge

Diese Studiengänge könnten dir vielleicht auch gefallen

iiiii
5,00
1 Bewertungen
Empfehlung: 100%
iiiii
3,72
3 Bewertungen
Empfehlung: 100%
iiiii
4,33
1 Bewertungen
Empfehlung: 100%

Ähnliche Studiengänge an anderen Unis

Diese Unis könnten dir vielleicht auch gefallen

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten