Menü

- Fachhochschule -

Hochschule Kaiserslautern

Applied Life Sciences

  • Lehre
    iiiii
    4,58
    • Dozentenwissen
      iiiii
      5,00
    • Didaktik
      iiiii
      5,00
    • Seminarbetreuung
      iiiii
      5,00
    • Praxisbezug
      iiiii
      5,00
    • Spezialisierung
      iiiii
      4,00
    • Stundenplan
      iiiii
      4,00
    • Platzangebot
      iiiii
      5,00
    • Tutorienangebot
      iiiii
      5,00
    • E-Learning
      iiiii
      4,00
    • Studienaufwand
      iiiii
      5,00
    • Arbeitsbelastung
      iiiii
      4,00
    • Internationalität
      iiiii
      4,00
    Details anzeigen
  • Wohlfühlfaktor
    iiiii
    4,57
    • Rahmenangebote
      iiiii
      5,00
    • Mensaessen
      iiiii
      4,00
    • Flirtfaktor
      iiiii
      4,00
    • Wohnungssituation
      iiiii
      4,00
    • Unterhalt
      iiiii
      5,00
    • Partyfaktor
      iiiii
      5,00
    • Nebenjob
      iiiii
      5,00
    Details anzeigen
  • Service
    iiiii
    4,63
    • Hörsäle
      iiiii
      5,00
    • Bibliotheken
      iiiii
      4,00
    • Studienberatung
      iiiii
      5,00
    • Einschreibeprozess
      iiiii
      5,00
    • Hochschul-Webseite
      iiiii
      3,00
    • Berufsstarthilfe
      iiiii
      5,00
    • Soft Skill Training
      iiiii
      5,00
    • Auslandssemester
      iiiii
      5,00
    Details anzeigen

Die beliebtesten Bewertungen

Was sagen Studenten zu diesem Studiengang?

Alle 1 Bewertungen anzeigen

Applied Life Sciences an der HS Kaiserslautern

Arbeitest du gern an der Schnittstelle von Biologie, Medizin und Pharmazie? Dann bist du im Studiengang Applied Life Sciences an der Hochschule Kaiserslautern genau richtig. Die Hochschule Kaiserslautern wurde 1971 gegründet. Ihre knapp 6.000 Studierenden verteilen sich auf Standorte in Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken. Du wirst vor allem den Standort Zweibrücken kennenlernen, denn hier findet dein Studium der Applied Life Sciences auf dem Gelände eines alten Stützpunktes der US-Armee statt. Der Studiengang ist eine Kooperation des Fachbereichs Informatik und Mikrosystemtechnik mit dem Fachbereich Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften.

Insgesamt dauert dein Studium im Fach Applied Life Sciences sieben Semester. In den ersten beiden Semestern besuchst du Grundlagenveranstaltungen aus den Bereichen Medizin, Chemie, Physik, Biologie und Mathematik. Im zweiten Semester lernst du zusätzlich noch die Grundlagen der Informatik. Im dritten und vierten Semester beginnst du dann deine Kenntnisse der Chemie, Biologie und Medizin zu vertiefen. Außerdem befasst du dich mit den Grundlagen der biologischen Analytik, insbesondere der Festkörperanalytik. Im vierten Semester beginnt auch eine Phase der persönlichen Profilbildung durch Wahlpflichtveranstaltungen. In einem nicht-technischen Wahlpflichtbereich vertiefst du entweder deine Sprachkenntnisse in Englisch oder Französisch oder du besuchst einen Patentworkshop. Im fünften Semester kannst du zwischen noch mehr nicht-technischen Kursen wählen, unter anderem in Arbeitsrecht, Kommunikationstechniken oder dem Umgang mit Microsoft Office. Gleichzeitig belegst du im vierten und fünften Semester auch Kurse aus einem technischen Wahlpflichtbereich. Hier geht es zum Beispiel um Gendiagnostik, Naontechnik oder Biomechanik. Im sechsten Semester hast du dann die Wahl zwischen weiteren Vertiefungsveranstaltungen zu Biologie, Medizin, Chemie, Pharmazie oder Mikro- und Nanotechnologie. Im letzten Semester schreibst du dann an deiner Abschlussarbeit. Hierfür bearbeitest du ein Projekt in einem Unternehmen außerhalb der Universität.

Zu einem Auslandssemester bist du nicht verpflichtet, wenn du an der Hochschule Kaiserslautern Applied Life Sciences studierst. Aber wenn es dich trotzdem ins Ausland zieht, ist das kein Problem. Der Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik unterhält Hochschulpartnerschaften mit Zielorten wie Lissabon, Izmir oder Clemson, South Carolina.

Grundsätzlich qualifiziert dich ein Abschluss in Applied Life Sciences für viele Tätigkeiten in Forschungseinrichtungen oder in der Industrie. Beispielsweise bist du für Pharmaunternehmen oder medizintechnische Firmen interessant. Doch durch die vielen Wahlpflichtveranstaltungen kannst du dein Profil und damit auch deine möglichen Berufsfelder stark beeinflussen. Und weil du für deine Abschlussarbeit ein Projekt in einem Unternehmen bearbeitest, hast du zumindest bei einem möglichen Arbeitgeber auch schon einen Fuß in der Tür. Da du ohnehin in einem Industriezweig unterwegs bist, der ohnehin gute Zukunftsaussichten hat, musst du dir um deine Karriere also wahrscheinlich keine Sorgen machen.

Ähnliche Studiengänge an anderen Unis

Diese Unis könnten dir vielleicht auch gefallen

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten