Menü

- Öffentliche Universität -

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

- Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät -

Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften

  • Lehre
    iiiii
    3,32
    • Dozentenwissen
      iiiii
      4,08
    • Didaktik
      iiiii
      3,52
    • Seminarbetreuung
      iiiii
      3,35
    • Praxisbezug
      iiiii
      2,52
    • Spezialisierung
      iiiii
      3,70
    • Stundenplan
      iiiii
      2,93
    • Platzangebot
      iiiii
      3,72
    • Tutorienangebot
      iiiii
      4,02
    • E-Learning
      iiiii
      2,77
    • Studienaufwand
      iiiii
      3,35
    • Arbeitsbelastung
      iiiii
      3,04
    • Internationalität
      iiiii
      2,42
    Details anzeigen
  • Wohlfühlfaktor
    iiiii
    3,41
    • Rahmenangebote
      iiiii
      4,17
    • Mensaessen
      iiiii
      3,68
    • Flirtfaktor
      iiiii
      2,76
    • Wohnungssituation
      iiiii
      2,41
    • Unterhalt
      iiiii
      3,23
    • Partyfaktor
      iiiii
      3,57
    • Nebenjob
      iiiii
      3,53
    Details anzeigen
  • Service
    iiiii
    3,69
    • Hörsäle
      iiiii
      3,57
    • Bibliotheken
      iiiii
      3,98
    • Studienberatung
      iiiii
      3,63
    • Einschreibeprozess
      iiiii
      4,19
    • Hochschul-Webseite
      iiiii
      3,67
    • Berufsstarthilfe
      iiiii
      3,37
    • Soft Skill Training
      iiiii
      3,23
    • Auslandssemester
      iiiii
      3,39
    Details anzeigen

Die beliebtesten Bewertungen

Was sagen Studenten zu diesem Studiengang?

Alle 90 Bewertungen anzeigen

Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften an der Uni Bonn

Hast du dich schon immer gefragt, warum du nach einer durchfeierten Nacht so schrecklich durstig bist? Natürlich kannst du die Antwort darauf ganz schnell im Internet finden – oder du gehst der Sache auf den Grund und checkst den Studiengang Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften an der FWU Bonn aus. Im Studium der Ökotrophologie, wie er auch genannt wird, dreht sich nämlich alles um die Ernährung des Menschen: Wie funktionieren Verdauungsprozesse und wie lässt sich der Nährstoffbedarf analysieren? Teilbereiche wie Ernährungswissenschaften, Lebensmitteltechnologie und Ernährungsphysiologie helfen dir, die menschliche Nahrungsaufnahme und den Stoffwechsel zu begreifen. Sofern du dich entscheidest, den Bachelor in Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zu machen, solltest du allerdings solide Vorkenntnisse in Chemie, Biologie und Physik mitbringen. Dies ist notwendig um den menschlichen Organismus verstehen und untersuchen zu können.

Da das Studium sehr umfangreich und vielseitig ist und eine Schnittstelle zwischen Produzent, Gesellschaft und Wirtschaft darstellen soll, werden verschiedenste naturwissenschaftliche, soziologische und wirtschaftliche Themengebiete vermittelt. Physiologie, Anatomie oder Histologie sind dementsprechend genauso Teil des Studieninhalts wie Biologie, Chemie und Physik. Der Bachelorstudiengang Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften an der Uni Bonn hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern und kann immer zum Wintersemester begonnen werden. Anschließend hast du die Option, an der Hochschule Bonn zu bleiben und ein weiterführendes Masterstudium, zum Beispiel in Humanernährung oder Agricultural and Food Economics, zu absolvieren. In diesem Fall kannst du später sogar in Führungspositionen arbeiten oder promovieren.

Auch wenn Praktika nicht zu den Voraussetzungen dieses Studienfachs gehören ist es dennoch sinnvoll, bereits während des Studiums praktische Erfahrungen zu sammeln und dir somit den Berufseinstieg zu erleichtern. Und deine Berufsaussichten können sich wirklich sehen lassen: Absolventen dieses Studienfachs arbeiten zum Beispiel in der Ernährungsberatung, in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie sowie in der ernährungswissenschaftlichen oder medizinischen Forschung. Alternativ kannst du auch eine Berufslaufbahn in der Erwachsenenbildung, dem Journalismus oder dem allgemeinen Gesundheitswesen einschlagen.

Zur Förderung deiner internationalen Karriereaussichten hast du während deines Studiums der Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften an der Universität Bonn die Gelegenheit, ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten einzulegen. Hierfür stehen weltweit diverse Kooperationen zur Verfügung. Auf diesem Wege vertiefst du nicht nur deine Sprachkenntnisse, du entwickelst dich ebenfalls interkulturell weiter und knüpfst eventuell wichtige Kontakte für deine berufliche Zukunft. Vorgesehene Austauschprogramme machen es möglich, dass deine im Ausland erbrachten Studienleistungen in Deutschland anerkannt werden und du bei der Finanzierung unterstützt wirst.

Übrigens zählt die FWU Bonn laut diverser Hochschulrankings zu den Top Ten der besten Universitäten in Deutschland. Bei so positiven Studienaussichten wünschen wir dir viel Spaß im Studium und alles Gute für deinen Werdegang!

Ähnliche Studiengänge

Diese Studiengänge könnten dir vielleicht auch gefallen

iiiii
3,47
5 Bewertungen
Empfehlung: 100%

Ähnliche Studiengänge an anderen Unis

Diese Unis könnten dir vielleicht auch gefallen

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten