Menü

- Fachhochschule -

Technische Hochschule Wildau

- Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften -

Automatisierungstechnik

  • Lehre
    iiiii
    4,83
    • Dozentenwissen
      iiiii
      5,00
    • Didaktik
      iiiii
      5,00
    • Seminarbetreuung
      iiiii
      5,00
    • Praxisbezug
      iiiii
      5,00
    • Spezialisierung
      iiiii
      5,00
    • Stundenplan
      iiiii
      5,00
    • Platzangebot
      iiiii
      5,00
    • Tutorienangebot
      iiiii
      5,00
    • E-Learning
      iiiii
      5,00
    • Studienaufwand
      iiiii
      5,00
    • Arbeitsbelastung
      iiiii
      5,00
    • Internationalität
      iiiii
      3,00
    Details anzeigen
  • Wohlfühlfaktor
    iiiii
    3,83
    • Rahmenangebote
      iiiii
      5,00
    • Mensaessen
      iiiii
    • Flirtfaktor
      iiiii
      3,00
    • Wohnungssituation
      iiiii
      3,00
    • Unterhalt
      iiiii
      5,00
    • Partyfaktor
      iiiii
      3,00
    • Nebenjob
      iiiii
      4,00
    Details anzeigen
  • Service
    iiiii
    4,71
    • Hörsäle
      iiiii
      5,00
    • Bibliotheken
      iiiii
      5,00
    • Studienberatung
      iiiii
      5,00
    • Einschreibeprozess
      iiiii
      5,00
    • Hochschul-Webseite
      iiiii
      5,00
    • Berufsstarthilfe
      iiiii
    • Soft Skill Training
      iiiii
      3,00
    • Auslandssemester
      iiiii
      5,00
    Details anzeigen

Die beliebtesten Bewertungen

Was sagen Studenten zu diesem Studiengang?

Alle 1 Bewertungen anzeigen

Automatisierungstechnik an der TH Wildau

Für dich kommen im Studium wie dann auch im späteren Berufsleben ausschließlich die Bereiche der Technik und der Ingenieurwissenschaft in Frage. Dein Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Prozessen, um Anlagen oder Maschinen zu automatisieren, damit diese ohne menschliches Zutun laufen und funktionieren. Jetzt bist du auf der Suche nach einem geeigneten Studienplatz für das Fach Automatisierungstechnik, der von der Technischen Hochschule Wildau (FH) angeboten wird. Sie gilt als eine innovative, zukunftsorientierte und praxisverbundene Hochschule, südlich von Berlin gelegen. Gegründet wurde die Campushochschule 1991. Die Uni verfügt über gut ausgestattete technisch-technologische und informationstechnische Labore und im Jahr 2009 wurde sogar der Qualitätsstandard nach ISO 9001 zertifiziert. Kein Wunder also, dass sie auch bei Hochschulrankings gut abschneidet. So gilt sie beispielsweise als servicefreundlichste Fachhochschule in Deutschland.

Bei diesem Bachelorstudiengang handelt es sich um einen dualen Studiengang mit einer Regelstudienzeit von sieben Semestern und gehört dem Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW) an. Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf der bauteilnahen Auslegung von automatisierten Produkten. Es werden Fragestellungen hinsichtlich der Fertigungstechnologien von Mikro bis Makro aufgegriffen. Zu den Lernzielen des Studiums gehören die Spezialisierung in grundlegenden Feldern der mikrotechnischen Anwendung sowie der Maschinentechnik. Ferner die Erlangung der Analysekompetenz von komplexen automatisierten Systemen. Im Einzelnen sieht dein Semesteraufbau so aus. Zu Beginn des Studiums wirst du mit den naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen vertraut gemacht. Im vierten Semester folgt dann ein Industriepraktikum für erste berufliche Erfahrungen, dass du im In- oder Ausland antreten kannst. Im Anschluss lernst du alles über die fachspezifischen Anwendungen und es kommen fachübergreifende Themengebiete hinzu. Die Auswahl spezieller Module zur Vertiefung in den Bereichen Mikrotronik und Maschinentechnik kannst du auch als Profilbildung wählen. Im Verlauf des Studiums erhältst du darüber hinaus die Grundlagen für wirtschaftliches Handelns sowie die Methoden des Projektmanagements. Hinzu kommen die berufs- und fachbezogene Kommunikation in einer Fremdsprache, Präsentationstechniken und die soziale Kompetenz. Und im siebten Semester folgt noch ein Praktikum und schließlich schreibst du deine Bachelor-Arbeit, um den Bachelor of Engineering (B.Eng.) zu erlangen. Am Schluss deines Studiums besitzt du grundlegendes Verständnis für technische und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge sowie Teamfähigkeit und bist somit für die anspruchsvolle und moderne Berufswelt gut gerüstet. Und welche Branchen erwarten dich schließlich in deinem künftigen Berufsleben? Möglich ist der Sondermaschinenbau (Automotive, Pharma), der Werkzeugmaschinenbau, Consumer Elektronik (Haushalt, Multimedia, Spielzeug), die Medizintechnik sowie Robotik und Mikroelektronik. Bei entsprechender Eignung kannst du zunächst noch einen Masterstudiengang absolvieren. Deine Studienzeit hat dir viel gegeben und du möchtest nicht Lebewohl sagen. So geht es vielen. Die Mitgliedschaft im Alumni-Netzwerk lässt dich auch weiterhin Teil des Unilebens bleiben.

Ähnliche Studiengänge

Diese Studiengänge könnten dir vielleicht auch gefallen

iiiii
3,90
4 Bewertungen
Empfehlung: 100%
iiiii
3,87
36 Bewertungen
Empfehlung: 97%

Ähnliche Studiengänge an anderen Unis

Diese Unis könnten dir vielleicht auch gefallen

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten