Menü

- Technische Universität -

Technische Universität Darmstadt

- Fachbereich Maschinenbau -

Maschinenbau-Mechanical and Process Engineering

  • Lehre
    iiiii
    3,49
    • Dozentenwissen
      iiiii
      4,52
    • Didaktik
      iiiii
      3,49
    • Seminarbetreuung
      iiiii
      3,42
    • Praxisbezug
      iiiii
      2,96
    • Spezialisierung
      iiiii
      4,25
    • Stundenplan
      iiiii
      3,35
    • Platzangebot
      iiiii
      3,67
    • Tutorienangebot
      iiiii
      3,92
    • E-Learning
      iiiii
      3,62
    • Studienaufwand
      iiiii
      2,38
    • Arbeitsbelastung
      iiiii
      2,92
    • Internationalität
      iiiii
      2,99
    Details anzeigen
  • Wohlfühlfaktor
    iiiii
    3,07
    • Rahmenangebote
      iiiii
      4,02
    • Mensaessen
      iiiii
      3,28
    • Flirtfaktor
      iiiii
      2,07
    • Wohnungssituation
      iiiii
      2,07
    • Unterhalt
      iiiii
      3,03
    • Partyfaktor
      iiiii
      3,09
    • Nebenjob
      iiiii
      3,56
    Details anzeigen
  • Service
    iiiii
    3,88
    • Hörsäle
      iiiii
      3,96
    • Bibliotheken
      iiiii
      4,48
    • Studienberatung
      iiiii
      3,76
    • Einschreibeprozess
      iiiii
      4,38
    • Hochschul-Webseite
      iiiii
      3,82
    • Berufsstarthilfe
      iiiii
      3,45
    • Soft Skill Training
      iiiii
      3,11
    • Auslandssemester
      iiiii
      3,77
    Details anzeigen

Die beliebtesten Bewertungen

Was sagen Studenten zu diesem Studiengang?

Alle 166 Bewertungen anzeigen

Maschinenbau-Mechanical and Process Engineering an der TU Darmstadt

Der Maschinenbau ist heute einer der wichtigsten deutschen Industriezweige mit einem Umsatz von mehr als 200 Milliarden Euro im Jahr. Als Maschinenbauer bist du nämlich mehr als ein Techniker, der an ein paar Schrauben dreht. Du bist eine Mischung aus Naturwissenschaftler und Erfinder mit einer Begabung für Problem-Lösungs-Ansätze. Deswegen erwarten dich Fächer wie Mechanik, Mathe, Physik oder Fertigungstechnik, wenn du Maschinenbau-Mechanical and Process Engineering an der Technischen Universität Darmstadt studieren willst. Diese Bereiche sind natürlich nur eine Auswahl, denn das Studium ist viel weitläufiger und benötigt eine gute Portion Durchhaltevermögen. Was genau dich als Maschinenbau-Student erwartet, erfährst du hier – und zwar ohne größere Anstrengung.

Bevor du dich mit Thermodynamik oder Werkstoffkunde auseinandersetzt, musst du natürlich erst zum Studium zugelassen werden. Hast du dich für Maschinenbau an der TU Darmstadt beworben, könnte ein Eignungsgespräch auf dich zukommen, wenn dein Notendurchschnitt schlechter als 1,7 ist. Doch keine Sorge, es erwartet dich kein Test, den du bestehen musst. Es geht nur darum zu erklären, wieso du a) unbedingt Maschinenbau und b) an der TU Darmstadt studieren willst. Hast du überzeugende Argumente parat, kann kaum etwas schiefgehen. Ein Vorteil, der für Maschinenbau an der TU Darmstadt spricht, ist das herausragende Hochschulranking. Laut der WirtschaftsWoche 2014 ist das die drittbeste Uni Deutschlands in diesem Fachgebiet. Vertraut man den CHE-Ranking sind das Lehrangebot und die Studierbarkeit sehr gut.

Das liegt bestimmt nicht nur daran, dass die TU Darmstadt eine forschungsorientierte Uni ist, die ihren Studenten viel Raum für eigenständige Projekte lässt. Vom Anfang an wird Teamfähigkeit und praxisnahes Forschen durch Projektarbeiten mit deinen Kommilitonen gefördert. Ob du auch außerhalb des Fachbereichs Maschinenbau der TU Darmstadt ein Teamplayer bist, stellst du während deines Pflichtpraktikums fest. Sechs Wochen lang kannst du dir dein eigenes Bild von der Arbeit in der Industrie machen.

Ob im Praktikum oder an der Uni – Kompetenzen zur wissenschaftlichen Methodik musst du dir noch vor dem Abschluss in Maschinenbau-Mechanical and Process Engineering an der TU Darmstadt aneignen. Das klappt problemlos dank den Wahlpflichtbereichen von Aerodynamik bis Werkstofftechnologie, die du in den 27 Fachgebieten belegen kannst. Diese Fachgebiete sind Forschungsexperten in den unterschiedlichsten Bereichen, die sich auch um die Lehrangebote kümmern. DiK steht beispielsweise für Datenverarbeitung in der Konstruktion während GLR die Abkürzung für Gasturbinen, Luft- und Raumfahrtantriebe ist. Damit du vor lauter Maschinen nicht das Gefühl für ethische Fragen verlierst, muss auch der Kurs „Ingenieurinnen und Ingenieure in der Gesellschaft“ in deinem Stundenplan auftauchen. Dadurch wirst du nach dem Studium Maschinenbau-Mechanical and Process Engineering an der TU Darmstadt nicht nur zum exzellenten, sondern auch verantwortungsbewussten Maschinenbauer.

Ähnliche Studiengänge

Diese Studiengänge könnten dir vielleicht auch gefallen

iiiii
3,60
135 Bewertungen
Empfehlung: 97%
iiiii
3,61
11 Bewertungen
Empfehlung: 91%
iiiii
4,00
1 Bewertungen
Empfehlung: 100%

Ähnliche Studiengänge an anderen Unis

Diese Unis könnten dir vielleicht auch gefallen

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten