Menü

- Öffentliche Universität -

Universität Leipzig

- Philologische Fakultät -

Latein

  • Lehre
    iiiii
    3,21
    • Dozentenwissen
      iiiii
      4,27
    • Didaktik
      iiiii
      2,67
    • Seminarbetreuung
      iiiii
      2,83
    • Praxisbezug
      iiiii
      2,75
    • Spezialisierung
      iiiii
      3,18
    • Stundenplan
      iiiii
      3,25
    • Platzangebot
      iiiii
      4,08
    • Tutorienangebot
      iiiii
      3,64
    • E-Learning
      iiiii
      2,45
    • Studienaufwand
      iiiii
      3,92
    • Arbeitsbelastung
      iiiii
      3,33
    • Internationalität
      iiiii
      2,09
    Details anzeigen
  • Wohlfühlfaktor
    iiiii
    3,94
    • Rahmenangebote
      iiiii
      4,17
    • Mensaessen
      iiiii
      3,82
    • Flirtfaktor
      iiiii
      2,80
    • Wohnungssituation
      iiiii
      4,08
    • Unterhalt
      iiiii
      4,08
    • Partyfaktor
      iiiii
      4,25
    • Nebenjob
      iiiii
      4,00
    Details anzeigen
  • Service
    iiiii
    3,52
    • Hörsäle
      iiiii
      4,00
    • Bibliotheken
      iiiii
      4,00
    • Studienberatung
      iiiii
      3,42
    • Einschreibeprozess
      iiiii
      3,64
    • Hochschul-Webseite
      iiiii
      3,50
    • Berufsstarthilfe
      iiiii
      3,60
    • Soft Skill Training
      iiiii
      3,09
    • Auslandssemester
      iiiii
      3,20
    Details anzeigen

Die beliebtesten Bewertungen

Was sagen Studenten zu diesem Studiengang?

Alle 12 Bewertungen anzeigen

Latein an der Uni Leipzig

Hors certa, mors certa – Todsicher, die Uhr geht falsch! Das zumindest gilt unter Leipzigern als plausible Übersetzung der lateinischen Inschrift an der Uhr des Neuen Rathauses. Studierende in Latein an der Universität Leipzig erzählen sich diesen Sprach-Witz sicher heute noch gerne – wissen dabei jedoch, dass die richtige Übersetzung eher in die Richtung „Der Tod ist gewiss, die Stunde ungewiss“ geht. Ebenfalls bekannt ist das Krochhochhaus am Leipziger Augustusplatz neben den Hauptgebäuden der Uni. Dort prangt ebenfalls, unter den Glocken, eine lateinische Inschrift: „OMNIA VINCIT LABOR“, Arbeit überwindet alles. Ob ein Studium in Latein an der Uni Leipzig auch viel Arbeit ist und wie du diese erfolgreich überwindest? Wir haben uns für dich informiert.

Die Alma Mater Lipsiensis, wie die Uni in ihrer latinisierten Form genannt wird, besteht bereits durchgehend seit 1409 – einzig Heidelberg konnte länger ohne zwischenzeitliche Schließung arbeiten. Und auch wenn man die über 500.000 Leipzigern, inklusive der fast 30.000 Studierenden der Stadt, gerne für den kauzigen Dialekt belächelt: Laut QS Hochschulranking im Bereich Sprachen muss sich Leipzig im weltweiten Vergleich nicht verstecken. 2014 und 2015 belegte sie jeweils Platz 101, 2013 war es sogar noch Platz 51. Klingt doch ganz so, als würden selbst tote Sprache hier lebendig gelehrt und gelernt werden.

Latein an der Uni Leipzig wird, wie die meisten Sprach-Studiengänge, von der Philologischen Fakultät angeboten und verwaltet. Im Falle von Latein ist es speziell das Institut für Klassische Philologie und Komparatistik. Zudem ist das Fach ausschließlich für das Lehramtsstudium vorgesehen. Neueinschreibungen im Master sind nicht mehr möglich – Latein an der Uni Leipzig wird seit dem Wintersemester 2012/13 mit Staatsexamen angeboten. Für die Einschreibung musst du außerdem gewisse Voraussetzungen erfüllen: Neben Englisch-Kenntnissen und dem Latinum musst du ein Phoniatrisches Gutachten eines entsprechenden Facharztes vorweisen können. Das gilt übrigens für alle Lehramtsstudiengänge, nicht nur für das Studium in Latein an der Uni Leipzig.

Latein zählt, wie auch Griechisch, zur klassischen Philologie. In Leipzig erwartet dich vor allem Textarbeit, anhand derer mit Hilfe der Sprache und Literatur die entsprechende Kultur untersucht und entdeckt werden soll. Dabei befasst sich Latein an der Uni Leipzig mit dem Zeitraum von den ersten schriftlichen Zeugnissen der Römer bis zum Ende der Antike. Daneben musst du, schließlich sollst du mit dem Studium auf eine Lehrtätigkeit am Gymnasium vorbereitet werden, auch Veranstaltungen in den Bildungswissenschaften und den schulpraktischen Studien belegen. Heißt, dass dein Schwerpunkt in Latein an der Universität Leipzig vor allem auf den didaktischen Methoden des Faches liegt. Die Pflichtmodule befassen sich zudem auch mit Lateinischer Prosa, Dichtung und Rhetorik. Übrigens beträgt die Regelstudienzeit zehn Semester – bis zum fünften musst du auch noch das Graecum nachweisen, welches du im Rahmen des Ergänzungsstudiums erlangen kannst.

Klar: Latein an der Uni Leipzig ist kein Zuckerschlecken. Das ist Latein aber nirgendwo und an einer Uni, die im Bereich Sprachen im weltweiten Vergleich so gut abschneidet, dürftest du sowieso nicht sonderlich falsch sein.


Ähnliche Studiengänge

Diese Studiengänge könnten dir vielleicht auch gefallen

iiiii
4,18
2 Bewertungen
Empfehlung: 100%
iiiii
4,00
2 Bewertungen
Empfehlung: 100%
iiiii
4,85
1 Bewertungen
Empfehlung: 100%

Ähnliche Studiengänge an anderen Unis

Diese Unis könnten dir vielleicht auch gefallen

- Du kennst deine Uni am besten -

Kurz nachdenken, dann Uni ranken!

Jetzt deine Uni bewerten